Einfach tierisch: Muh, Mäh und Kikeriki! Julia besucht Kühe, Schafe und Hühner

Julia Regis mit Stoffschaf und -schwein

Einfach tierisch: Muh, Mäh und Kikeriki! Julia besucht Kühe, Schafe und Hühner

Für die KiRaKa-Expedition "Einfach tierisch!" hat Julia die Kühe auf einem Bauernhof besucht. Außerdem hat sie einen Schäfer bei seiner Arbeit begleitet und hat auf einem Hühnerhof vorbeigeschaut.

Julia bei den Kühen

Einfach tierisch! Das Melkdiplom 01:48 Min. Verfügbar bis 30.12.2099

Einfach tierisch! Das Kälbchen Sarah 00:54 Min. Verfügbar bis 30.12.2099

Julia bei den Schafen

Einfach tierisch! Florian und seine Schafherde 01:05 Min. Verfügbar bis 30.12.2099

Julia bei den Hühnern

Einfach tierisch! Kühe, Hühner und Schafe

Für die KiRaKa-Expedition "Einfach tierisch!" war Julia auf dem Bauernhof im Kuhstall und bei den Hühnern. Außerdem hat sie einen Schäfer (und seine Hunde) bei der Arbeit begleitet.

Einfach tierisch! Kühe, Hühner, und Schafe

Dieses Kälbchen ist erst eine Woche alt. Die Kinder auf dem Bauernhof Künnemann haben sie Sarah getauft.

Dieses Kälbchen ist erst eine Woche alt. Die Kinder auf dem Bauernhof Künnemann haben sie Sarah getauft.

Sarah versucht noch an allem zu nuckeln, was ihr vor die Nase kommt. Die Finger von den Bauernhofgästen soll sie aber nicht in den Mund nehmen, weil an den Händen Krankheitserreger sein könnten.

Lottchen ist bereit zum Melken, sie ist die Holzkuh an der Kinder auf dem Bauernhof Künnemann ihr Melkdiplom machen können. Nelly, Emil, Helena und Jakob üben schon mal.

Der Euter von Holzkuh Lottchen kann mit allem befüllt werden. Meistens benutzt Bauer Hans Wasser, damit keine Milch verschwendet wird.

Im KiRaKa-Studio haben Julia und Christian die "Melk-Challenge" veranstaltet. Mit Wasser befüllte Plastikhandschuhe haben dabei den Euter der Kuh ersetzt. Eine herrliche Sauerei (oder: Kuherei??), die Julia am Ende gegen Christian gewann!

Milchkühe bekommen besonderes Futter, schließlich brauchen sie viel Kraft: Einmal Melken ist wie einmal Marathonlaufen für uns Menschen. Bäuerin Lena schiebt ihnen das Futter wieder nah ans Gatter.

Bauer Hans ist zwar schon Opa, hilft aber immer noch im Kuhstall mit. Hinter ihm bekommen die Kühe gerade eine Dusche, damit sie sich etwas abkühlen können.

20.000 Hühner leben auf dem Hühnerhof Mertenskötter in Ahlen. In diesem Stall sind es aber "nur" 5000.

Das grünliche Licht am Boden soll die Hennen davon abhalten, ihre Eier auf den Boden zu legen. Hühner legen Eier nämlich am liebsten an dunklen, geschützten Orten ab. Bei Bauer Michael haben sie spezielle Legenester.

Von den Legenestern werden die Eier über ein Laufband abtransportiert – so gelangen sie direkt in die Lagerhallen des Hühnerhofs Mertenskötter.

Auch wenn man es hier nicht sieht: Schäfer Florian steht mit seinen 260 Schafen auf einer Wiese mitten in Oberhausen.

Wenn die Wiese abgefressen ist, muss Florian mit den Schafen weiterziehen. Dann wandert die Schafherde auch schon mal mitten durch die Stadt.

Wenn Florian zieht, also mit seinen Schafen von einer Weide zur nächsten wandert, hat er meistens einige Helfer dabei. Besonders wichtig: seine drei Hütehunde Loni, Luna und Ayla.

In Florians Herde gibt es im Moment auch ein paar Lämmchen. Eines durfte KiRaKa-Reporterin Julia sogar auf den Arm nehmen.

Hier geht's zu den anderen Folgen der KiRaKa Expedition:

Stand: 15.08.2018, 14:47

Darstellung: