Amani: Warum ist im "Toten Meer" kein Leben?

Eine Frau liest ein Buch beim Schwimmen im Toten Meer

Amani: Warum ist im "Toten Meer" kein Leben?

Das Tote Meer ist ein Salzsee in der Judäischen Wüste. Er grenzt an Israel, Jordanien und das Westjordanland. Kiraka-Hörerin Amani wollte wissen, wo sein Name herkommt.

Das "Tote Meer" heißt nur so, eigentlich ist es ein See, und zwar ein Salzsee. Im Toten Meer ist so viel Salz, dass man an der Oberfläche treiben kann, ohne unterzugehen - so wie die Frau auf dem Bild. Man kann also im "Toten Meer" baden - aber trinken kann man das Wasser nicht, dafür ist es viel zu salzig.

Gibt es Leben im "Toten Meer"?

Der Name "Totes Meer" hat Kiraka-Hörerin Amani nachdenklich gemacht. Sie wollte wissen, ob es dort tatsächlich kein Leben gibt und warum der See so heißt.

Praktischerweise war unsere Kiraka-Reporterin Brigitte Jünger gerade dort und kann die Frage beantworten. Sie hat in Jerusalem Kinder getroffen, die schon oft am Toten Meer waren. Außerdem hat sie mit einem Wissenschaftler gesprochen, der Amanis Frage ganz genau beantworten kann.

Klickt auf den gelben Pfeil und ihr wisst Bescheid!

Stand: 13.02.2019, 15:53

Darstellung: