Der Schlaf der Vögel

Ein junger Habichtskauz hat die Augen geschlossen.

Der Schlaf der Vögel

Manche Vögel sind richtige Frühaufsteher, andere sind hingegen nachts unterwegs. Aber wo und wie schlafen eigentlich Vögel? Und warum fallen sie dabei nicht vom Baum?

Wie schlafen Vögel?

WDR 5 KiRaKa ohne Download 08.04.2021 04:24 Min. Verfügbar bis 08.04.2022 WDR 5


An einem Frühlingsmorgen hört man sie jetzt schon sehr oft zwitschern: Blaumeisen, Rotkehlchen oder Amseln! Die sind jetzt wieder mit den ersten Sonnenstrahlen unterwegs. Ganz schöne Frühaufsteher! Aber wo genau haben die Vögel die Nacht verbracht? Und warum sind sie dabei nicht vom Baum gefallen? KiRaKa-Reporterin Janina Schreiber hat sich zusammen mit Jonas und seiner Schwester Nathalie sowie ihrem Vater Matthias Bösl auf die Suche gemacht. Matthias Bösl ist Vogelexperte beim Naturschutzbund NABU.

Die Schlafgewohnheiten verschiedener Vogelarten

Auf dem Foto ist ein Rotkehlchen zu sehen, das auf einem mit grünen Blättern bewachsenen Ast sitzt und laut pfeift.

Ein Rotkehlchen sitzt auf einem Ast.

In der Reportage lernt ihr ganz viel über den Schlaf verschiedener Vogelarten: Rotkehlchen, Turmfalken, Milane, Bussarde, Halsbandsittiche und Stockenten. Manche Vögel ziehen sich in ein Nest zurück, andere schlafen in Gruppen auf Ästen und manche Enten schlafen einfach auf dem Wasser.

Stand: 08.04.2021, 11:07

Darstellung: