Wespen sind cool!

Deutsche Wespe

Wespen sind cool!

Die meisten Leute finden Wespen lästig und haben Angst, von ihnen gestochen zu werden. Doch eigentlich wollen sie gar nichts von uns Menschen - und sind interessante, lustige und fleißige Tierchen.

Wespen sind cool!

WDR 5 KiRaKa ohne Download 20.07.2021 03:49 Min. Verfügbar bis 20.07.2022 WDR 5


"Die meisten Leute finden mich eigentlich ganz nett. Aber wenn ich erzähle, dass ich Wespen mag und sie sogar von meinem Pflaumenkuchen naschen lasse, dann halten sie mich für ein bisschen verrückt."

Das sagt unsere Reporterin Verena von Keitz. Sie mag Wespen total gern.

Wespen sind nicht aggressiv

Wenn von Wespen die Rede ist, meinen wir meistens die Wespen, die zu uns an den Tisch kommen. Das machen aber nur zwei Arten von vielen verschiedenen Wespenarten in Deutschland: Die "Deutsche Wespe" (die seht ihr oben auf dem Bild) und die "Gemeine Wespe". Alle anderen Wespenarten bleiben dem Menschen fern. Auch die großen Hornissen - ja, das sind auch Wespen - sind sehr friedlich und schlecken lieber an zermatschten Pflaumen herum, die unterm Baum liegen. Aber auch die beiden Wespenarten, die zu uns kommen, sind nicht aggressiv, wie ihnen oft unterstellt wird.

"Eigentlich interessieren sich die Wespen für uns herzlich wenig. Sie sehen einfach nur den Leckerbissen, der ihnen unheimlich viel Energie spendet, und deshalb fahren sie auf diesen Zucker so ab."

Das sagt der Wespenexperte Jan Erik Ahlborn.

Lustig und fleißig

Vielleicht können auch wir Menschen uns umtrainieren und Wespen als interessante Tiere sehen: Es ist wirklich niedlich, sie beim Fressen zu beobachten. Und lustig, dass sie schon warten, wenn Verena im Sommer das Schälchen mit frischem Wasser auffüllt und sie sofort angeflogen kommen. Außerdem sind sie sind genauso fleißig wie Honig-Bienen. Die sind übrigens eher bräunlich-cremefarben und  Wespen richtig schwarz-gelb gestreift. Und alle haben ihren Platz in der Natur.

Wenn ihr noch mehr über Wespen erfahren möchtet, klickt oben auf den gelben Audio-Pfeil.

Und hier könnt ihr euch ganz viele Wespen anschauen:

Blitzmerker: Die Wespen sind los!

In diesem Blitzmerker können die Wespen nicht wegfliegen und euch auch nicht stechen. Ganz in Ruhe könnt ihr hier Wespe für Wespe anschauen und verschiedene Wespenarten kennenlernen. Sie kommen alle bei uns in Deutschland vor. Immer zwei gleiche Wespen gehören zusammen. Findet die Paare!

Deckblatt

Hier seht ihr eine Gemeine Wespe. Sie kommt in Deutschland besonders häufig vor. Gemein bedeutet übrigens nicht, dass diese Art besonders fies ist. Sie ist einfach nur nicht sehr besonders. Die Deutsche und die Gemeine Wespe ernähren sich von Grillfleisch, Limo und Co. Wenn es die nicht gibt, fressen sie auch mal kleinere Insekten oder trinken süßen Saft vom Obst: am liebsten von Äpfeln oder Pflaumen, die schon unterm Baum am Boden liegen und vor sich hin faulen.

Die Mittlere Wespe wird auch Kleine Hornisse genannt. Sie kommt nicht sehr häufig in Mitteleuropa vor. Ihre Färbung kann sehr unterschiedlich sein. Mittlere Wespen können kräftig rotgelb bis nahezu schwarz gefärbt sein.

Die Rote Wespe ist der Deutschen und der Gemeinen Wespe sehr ähnlich. Allerdings fliegt sie nicht in unsere Nähe und frisst auch nicht unsere Lebensmittel. Am vorderen Teil des Hinterleibs hat sie eine rote Zeichnung. Das seht ihr auch hier auf dem Bild.

Auch die Sächsische Wespe kommt in Mitteleuropa vor. Sie ist friedlich und frisst keine süßen Lebensmittel.

Hier seht ihr eine Waldwespe. Sie heißt zwar so, aber sie lebt nicht ausschließlich in Wäldern. Sie kann ihre Nester auch mal an Häusern bauen.

Die Hornisse gehört zu den sogenannten Faltenwespen und ist die größte, die in Mitteleuropa lebt. Die Königin kann bis zu 35 Millimeter groß werden. Also in etwa so lang wie der Radiergummi in eurem Mäppchen.

Dies ist ein Wespennest der Mittleren Wespe. So unterschiedlich wie die Wespen-Arten sind auch ihre Nester.

Die Wespenarten, die uns gerne am Kaffeetisch besuchen kommen, haben eins gemeinsam: Sie stehen ziemlich auf Süßes und riechen es schon von Weitem: Mit zuckersüßer Marmelade könnt ihr sie prima anlocken. Aber, Vorsicht: Wenn ihr euch ein Marmeladenbrot in den Mund schiebt, sollte keine Wespe drauf sitzen. Die könnte euch dann nämlich in den Mund stechen. Das ist gefährlich.

Stand: 20.07.2021, 14:10

Darstellung: