Herzfunk: Einfach mal runterkommen!

Ein Mädchen hört Musik und hat die Augen geschlossen

Herzfunk: Einfach mal runterkommen!

Viele Kinder und Jugendliche sind zurzeit ziemlich angespannt: Das liegt am Homeschooling oder weil man Freundinnen und Freude nicht treffen kann. Herzfunk- Psychologin Elisabeth Raffauf sagt, wie man einfach mal runterkommt.

Einfach mal runterkommen, entspannen, loslassen – das hört sich schön an. Ziemlich entspannt! Aber warum ist man eigentlich angespannt und in welchen Situation tritt dieses Gefühl auf?

Jeder ist mal angespannt

Das sind Situationen, in denen es um viel geht. Etwas ist sehr wichtig für einen, zum Beispiel eine mündliche Prüfung, da sind manche sehr angespannt oder wenn sie Angst vor etwas haben. Das kann Angst vor Ärger mit den Eltern sein oder wenn man sich einfach überlastet fühlt oder auch wenn einen etwas traurig macht und man hat das Gefühl nichts machen zu können. Das alles kann dazu führen, dass man sich schlecht fühlt.

Herzfunk: In welchen Situationen ist man angespannt?

WDR 5 KiRaKa Herzfunk 19.04.2021 07:23 Min. Verfügbar bis 19.04.2022 WDR 5 Von Sarah Ziegler &Elisabeth Raffauf


Download

Viele Kinder fühlen sich zurzeit angespannt

Wenn man sich angespannt oder verspannt fühlt, dann ist es erstmal wichtig dieses Gefühl auch wahrzunehmen, dass man Entspannung braucht, dass man runterkommen sollte. Als nächsten Schritt sollte man überlegen: Muss ich etwas ändern, entlastet es mich, wenn ich mit jemandem über meinen Druck spreche?

Herzfunk: Tipps fürs Chillen und Entspannen

WDR 5 KiRaKa Herzfunk 19.04.2021 07:46 Min. Verfügbar bis 19.04.2022 WDR 5 Von Sarah Ziegler &Elisabeth Raffauf


Download

So entspannt man richtig!

Entspannung ist erstmal ein körperlicher Zustand, den man erreicht, wenn man seine Aktivität herunterfährt. Dazu gibt es auch Übungen. Die arbeiten häufig mit den Gegensätzen: Anspannen - Entspannen. Eine Entspannungsübung für Klausuren ist zum Beispiel: Ich umklammere meinen Stift fest und dann lass ich ihn wieder los. Anspannen, Entspannen, 10 mal hintereinander.

Und bewusst atmen kann sehr gut helfen. Wenn man sich so viele Gedanken macht, die Gedanken loslassen und sich nur auf den Atem konzentrieren und ganz ruhig dreimal ein- und ausatmen. Aber natürlich auch Musik hören, spazieren gehen, etwas tun, das man gern tut.

Stand: 20.04.2021, 10:56

Darstellung: