Herzfunk: Was macht man, wenn man nicht einschlafen kann?

Ein Junge hält sich ein Kopfkissen über den Kopf

Herzfunk: Was macht man, wenn man nicht einschlafen kann?

Das hat doch jeder schon mal erlebt: Man liegt im Bett und dann kann man einfach nicht einschlafen. Die Gedanken kreisen und man wälzt sich von links nach rechts. Hier findet ihr Einschlaftipps.

Herzfunk: Was macht man wenn man nicht einschlafen kann?

WDR 5 KiRaKa Herzfunk 22.11.2021 03:35 Min. Verfügbar bis 22.11.2026 WDR 5 Von Katrin Sanders


Download

Am besten macht man etwas Schönes, was gut tut und ruhig macht. Zum Beispiel: Radio hören oder eine CD mit beruhigender Musik. Ein Hörspiel zu Ende hören oder noch ein bisschen Kartenspielen mit der Familie. Man kann sich selbst helfen, wenn man herausfindet, warum man nicht einschlafen kann. Vielleicht ist es zu warm im Zimmer oder der Pyjama ist kratzig. Manchmal hat man kalte Füße und braucht eine Decke, damit einem muckelig warm wird. Wenn der Bauch weh tut, kann eine Tasse Kräutertee helfen.

Am besten man findet raus, woran es wirklich liegt!

Wenn die üblichen schönen Hausmittel nicht helfen, sollte man der Sache auf den Grund gehen. Reden kann dabei sehr gut helfen. Manchmal belastet einen noch etwas vom Tag oder man ist traurig oder hat Angst vor etwas am nächsten Tag. Ein bisschen erzählen und reden mit den Eltern vor dem Einschlafen, kann da sehr helfen und man wird die Last wieder los.

Aber! Mal nicht pünktlich einschlafen, ist überhaupt kein Problem. Wir sind keine kleinen Roboter und müssen nicht immer auf Knopfdruck einschlafen. Und wenn man eine Nacht mal nur sechs und nicht acht Stunden schläft, schafft man trotzdem am nächsten Tag alles wie immer.

Achtung Blaulicht!

Auch Sachen, die Spaß machen, können hellwach machen. Wer abends am liebsten auf der Playstation spielt, chattet oder im Netz unterwegs ist, hat das vielleicht schon gemerkt: Zocken macht wach und nicht müde.

Es gibt sogar einige Forschung dazu, dass das spezielle blaue Computerlicht wach machen soll. Die Faustregel ist deshalb: Mindestens eine Stunde vor dem Schlafen kein Computer, Chat oder Zocken mehr.

Manche Kinder haben Angst im Dunkeln und können deshalb nicht einschlafen. Dann kann helfen...

  • ein Licht anlassen, das nur ein bisschen leuchtet und ein schönes Licht beim Schlafen macht
  • ein spezielles Nachtlicht kaufen: Es gibt Nachtlampen, die leicht, mittel oder ganz angehen, wenn man in die Hände klatscht
  • ein Steckdosenlicht benutzen, das immer in der Steckdose steckt und erst angeht, wenn es dunkel wird und wieder ausgeht, wenn es hell wird. Das spart Strom
  • kurz vorm Schlafengehen keine aufregenden Spielfilme mehr gucken
  • mit der Schwester oder dem Bruder im selben Zimmer übernachten, damit man sich nicht allein fühlt
  • nachts die Tür einen Spalt weit offen lassen
  • vor dem Einschlafen ein schönes Hörspiel oder Hörbuch hören oder Musik anmachen, die beruhigt

Stand: 22.11.2021, 12:38

Darstellung: