Ab wann können Babys lachen?

Ab wann können Babys lachen?

Babys fangen schon kurz nach der Geburt mit dem Lächeln an. Sie geben damit ihren Eltern ein klares Zeichen: "Hier bin ich! Kümmert euch um mich."

Mit fünf bis acht Wochen...

...lächeln Babys vor allem dann, wenn sie ein Gesicht sehen, beispielsweise das von  Mutter oder Vater. Nach und nach erkennen und unterschieden sie die Gesichter ihrer Eltern von den Gesichtern anderer Erwachsener.

Mit vier bis fünf Monaten...

...können sie schon richtig lachen mit Geräuschen und mit lautem Glucksen. In diesem Alter lachen sie aus purer Freude und sie lachen, wenn sie etwas wieder erkennen.

Ein paar Monate später...

...lachen sie gerne, wenn man sie kitzelt oder Spielchen mit ihnen macht, zum Beispiel Fingerspiele oder sich verstecken und wiederkommen. Das freut Babys und sie lachen dann laut und fröhlich. Allmählich lachen sie aber nicht mehr mit jedem: ihr schönstes Lachen heben sie sich für die Eltern und Geschwister auf, während sie auf andere Erwachsene auch schon richtig misstrauisch reagieren können: Das ist ein Zeichen dafür, dass sie jetzt schon gut unterscheiden können, wem sie ihr Lächeln schenken wollen.

Wenn sie ein Jahr alt sind...

...lachen Babys auch, weil sie stolz auf sich sind, wenn sie etwas selber vollbracht haben oder wenn sie etwas Lustiges sehen.

Lachen ist gut für Babys

Es ist ihr Zeichen an die Eltern und Geschwister, dass es ihnen gut geht sie gerne freundliche Gesellschaft haben möchte. Deshalb fangen Babys früh mit dem Lachen an.

Lachrekorde

17 Muskeln im Gesicht und 80 Muskeln am ganzen Körper sind beteiligt, wenn man herzhaft lacht. Mit bis zu 100 km/h füllt die Luft dann die Lungen. Kinder lachen am Tag etwa 400-mal und damit viel häufiger als Erwachsene, die es nur auf 20-mal Lachen bringen.

Stand: 02.10.2017, 17:38

Darstellung: