Muss man unbedingt Sex haben, um Babys zu bekommen?

künstliche Befruchtung einer Eizelle unter dem Mikroskop

Muss man unbedingt Sex haben, um Babys zu bekommen?

Mmmmh... wie anders könnte es denn klappen mit dem Kinderkriegen? Die Antwort: Es geht. Bei einer sogenannten "künstlichen Befruchtung". Wir erklären euch, was das ist.

Muss man unbedingt Sex haben, um Babys zu bekommen? - Herzfunk

KiRaKa Herzfunk 13.08.2018 03:26 Min. KiRaKa

Download

Mitten im Sommer vor 40 Jahren kam in England ein sehr besonderes Baby zur Welt. Jedes Baby ist besonders, aber so eins wie dieses hatte es bis dahin noch nicht gegeben: Luise Brown nämlich war das erste Baby der Welt, das nicht beim Sex, sondern durch eine künstliche Befruchtung entstanden war. Louise ist heute 40 Jahre alt und hat selbst schon zwei kleine Kinder.

Kinder bekommen ohne Sex

Bei einer künstlichen Befruchtung entsteht ein Kind, ohne dass die Eltern miteinander Sex haben. Oft braucht es bei der künstlichen Befruchtung allerdings mehr als einen Versuch. Nur jede dritte künstliche Befruchtung gelingt so gut, dass am Ende auch ein Baby geboren wird. Ohne ein Labor und viel Technik geht diese Art des Kindermachens nicht.

Was genau wird bei einer künstlichen Befruchtung gemacht?

Die Eizellen einer Frau können in speziellen Kliniken mit den Samenzellen des Mannes "künstlich" befruchtet werden. Dazu entnimmt man die reifen Eizellen aus dem Körper der Frau und bringt die Samenzellen mit einer Pipette (das ist eine Art Spritze) direkt in die Eizelle ein (das seht ihr oben auf dem Foto). Anschließend wird die künstlich befruchtete Eizelle wieder in die Gebärmutter der Frau eingebracht und dort wächst dann das Baby bis zur Geburt weiter.

Warum macht man das?

Manche Paare haben Sex miteinander und wollen Eltern werden und trotzdem wird die Frau nicht schwanger. Es kann zum Beispiel sein, dass die Eileiter der Frau blockiert oder „verstopft“ sind. Die reife Eizelle in ihr kann dann nicht einfach so befruchtet werden. Es kann auch sein, dass in der Samenflüssigkeit des Mannes nicht genug Spermien sind. Auch dann klappt es nicht mit dem Schwangerwerden beim Sex machen.

Und wie geht der übliche Weg der Befruchtung?

Üblicherweise werden Kinder beim Sex gezeugt. Dabei ist der Penis in der Scheide der Frau. Durch einen Samenerguss gelangen die Samenzellen aus dem Penis direkt in die Gebärmutter und suchen ihren Weg zur Eizelle der Frau. Samenzelle und Eizelle verschmelzen miteinander und bilden so die allererste Zelle des zukünftigen Babys. Danach teilen sich die Zellen immer weiter und vermehren sich und so entwickelt sich ein Embryo.

Stand: 13.08.2018, 18:10

Darstellung: