Kann man die Tage auch zu früh bekommen?

Mädchen hält Wärmflasche auf ihren Bauch

Kann man die Tage auch zu früh bekommen?

Eines steht fest: die Tage kommen erst, wenn ein Mädchen in die Pubertät kommt. Und dafür gibt es keinen festen Zeitpunkt, der für alle Mädchen gilt.

Meist gibt es die erste Monatsblutung mit elf bis dreizehn Jahren. Nur wenn es vor dem achten Geburtstag schon losgeht mit der monatlichen Blutung, könnte man die Frauenärztin fragen, ob das „zu früh“ oder vollkommen in Ordnung ist.

Periode, die Tage oder Monatsblutung

Wenn ein Mädchen in die Pubertät gekommen ist, hat es ungefähr einmal in vier Wochen seine "Tage", an denen Blut aus der Scheide kommt. Man kann auch Regelblutung, Periode oder Menstruation zu den "Tagen" sagen.

Warum?

In der Pubertät wird aus einem Mädchen eine Frau, die ein Kind bekommen kann. Ab der Pubertät bereitet sich der Körper jeden Monat genau darauf vor. Dafür verändern sich zunächst die Hormone im Körper. Bei den Mädchen werden mehr weibliche Hormone gebildet. Dadurch werden die „Tage“ ausgelöst.

Wie?

Beim ersten Mal kommt noch wenig Blut aus der Scheide. Die „Tage“ entwickeln sich dann nach und nach zu einer stärkeren Monatsblutung. In den ersten zwei bis drei Jahren ist diese Blutung oft unregelmäßig und kommt manchmal schon nach 21 Tagen wieder, manchmal erst nach mehr als vier Wochen.

Was nun?

Damit man das Blut auffangen kann, gibt es Binden und Tampons. Was besser geht, findet jedes Mädchen bald selbst heraus. Ein Tampon ist angenehm beim Sport machen oder wenn die Tage stark sind. Eine Binde ist am Anfang vielleicht leichter anzuwenden. Viele Frauen und Mädchen benutzen beides: zum Beispiel Binden für die leichteren Tage der Blutung und Tampons, wenn sie Sport machen. Schon ab der ersten Regelblutung können Mädchen einen Tampon benutzen. Es gibt Tampons in drei Größen: mini, mittel oder maxi, meist ist für die erste Regelblutung die kleinste Größe (mini) ausreichend.

Stand: 08.01.2018, 16:25

Darstellung: