Warum lassen sich manche Männer zu Frauen umoperieren?

Transfrau bei einer Parade in Nepal

Warum lassen sich manche Männer zu Frauen umoperieren?

Wenn einem Mann sein Männerkörper fremd erscheint, kann das ein Grund sein, warum er sein Geschlecht verändern will.

Warum lassen sich manche Männer zu Frauen umoperieren? Herzfunk

KiRaKa Herzfunk 03.09.2018 04:17 Min. Verfügbar bis 03.09.2019 KiRaKa

Download

Wenn ein Mann schon lange Zeit spürt, dass das Geschlecht, mit dem er auf die Welt gekommen ist, nicht zu ihm passt; dass er sich in Wirklichkeit als Frau fühlt; dass es ihn stört mit seinem Jungennamen angesprochen zu werden und sein Männerkörper ihm fremd erscheint - dann können das alles Gründe sein, warum er sein Geschlecht verändern - "angleichen" - will.

Ein unglaubliche starker Wunsch

Oft haben sich diese Männer sehr lang mit diesem starken Wunsch nach Veränderung befasst:

  • Manche hatten zum Beispiel das Gefühl, dass sie im Inneren eine Frau sind und nur äußerlich aussehen wie ein Mann.
  • Manchmal merkt ein Mann schon früh, dass er zwar als Junge zur Welt gekommen ist, aber ein Mädchen sein will - und sich verändern möchte.
  • Es kann auch sein, dass ein Junge oder Jugendlicher vor dem Spiegel steht und sich nicht schön findet so wie er ist. Vielleicht gefällt er sich besser, wenn er sich schminkt, ein Kleid trägt oder eine Perücke aufsetzt - und er merkt, dass es viel besser zu ihm passt, eine Frau zu sein.

"Angleichen" statt "umoperieren"

Wer sich zu dem anderen Geschlecht angleichen lässt, will nicht automatisch umoperiert werden. Vielen reicht es, wenn der Name geändert wird. Sie lassen zum Beispiel den alten Jungennamen weg und geben sich einen neuen Mädchennamen. Später kann dieser neue Name im Ausweis und in allen Zeugnissen geändert werden. Seit 1981 hat man das Recht dazu, das neue Geschlecht und den neuen Namen in allen seinen Papieren einzutragen.

Das Recht auf ein anderes Geschlecht

Andere wollen mehr Veränderung und nehmen dafür Hormone ein. Männliche Hormone führen dazu, dass einer Frau z.B. ein Bart wächst. Weibliche Hormone bewirken bei einem Mann, dass der Haarwuchs aufhört und kein Bart mehr wächst. Es gibt auch Personen, die sich operieren und ihre Geschlechtsteile verändern lassen, um sich wieder glücklich in seinem Körper zu fühlen.

Gute Freunde sind dann wichtig

Oft verstehen andere den starken Wunsch dieser Menschen nicht, sich zu verändern. Kleiner Tipp: Nachfragen! Warum und wieso will sich diese Person verändern? So kann man hinhören und besser verstehen, was da los ist. Für den, der sein Geschlecht angleichen will, ist es eine Riesenbefreiung, wenn er es endlich tun kann.

NAME?

Wenn sich ein Mann als Frau angleichen lässt, sagt man dazu: Das ist eine Transfrau.

Wenn sich eine Frau als Mann angleichen lässt, sagt man dazu: Das ist ein Transmann.

Stand: 03.09.2018, 19:00

Darstellung: