Herzfunk: Was bedeutet es Jungfrau zu sein?

Heiligenbild Jungfrau Maria

Herzfunk: Was bedeutet es Jungfrau zu sein?

Mädchen und Frauen, die nicht verheiratet sind, wurden früher Jungfrauen oder Jungfern genannt. Damit war automatisch gemeint, dass sie noch nie Sex hatten.

Jungfrau, Jungfer, Jungfernhäutchen...

Denn früher glaubten die Menschen, dass man dafür erst heiraten müsse. Das Jungfernhäutchen ist ein weicher Hautkranz rund um den Scheideneingang von Mädchen und Frauen. Dieses Häutchen hat in der Mitte eine Öffnung, damit das Monatsblut ablaufen kann. Es ist weich und dehnbar. Deshalb kann das Mädchen zum Beispiel einen Tampon für die Monatsblutung benutzen, ohne dass das Jungfernhäutchen gleich reißen muss. Auch beim ersten Geschlechtsverkehr muss das Jungfernhäutchen nicht reißen und nur selten reißt es beim Sport.

Übrigens: Bei jedem Mädchen sieht das Jungfernhäutchen ein wenig anders aus! Ungefähr so wie jedes Mädchen seine eigene Nase hat, hat jede auch ihr ganz eigenes Jungfernhäutchen.

Eine Jungfrau am Himmel?

Zu den Sternbildern, die schon vor einigen tausend Jahren beschrieben worden sind, gehört auch das Sternbild „Jungfrau“. Kinder, die unter diesem Sternbild geboren sind, feiern ihren Geburtstag zwischen dem 24. August und dem  23. September.

Stand: 05.12.2016, 16:06

Darstellung: