Ein Mädchen und ein Junge sitzen Rücken an Rücken auf einer Wiese.

Herzfunk: Warum haben Kinder und Teenager verschiedene Gefühle?

Gefühle sind so alt wie die Welt. Schon immer kannten die Menschen die Liebe, die Angst, die Trauer, die Wut, die Scham usw.  Gleichzeitig empfinden Menschen aber auch unterschiedlich. Kinder und Teenager zum Beispiel.

Herzfunk: Warum haben Kinder und Teenager verschiedene Gefühle?

WDR 5 KiRaKa Herzfunk 28.02.2022 04:05 Min. Verfügbar bis 28.02.2027 WDR 5 Von Elisabeth Raffauf


Download

Kinder entdecken die Welt

Kinder erleben alles zum ersten Mal. Sie entdecken die Welt mit all ihren Sinnen, sind neugierig und interessiert an dem, was sie fühlen, riechen, schmecken. Auch wie sich die Liebe anfühlt, entdecken sie. Sie spüren, ob sie jemanden mögen, ob sie sich zu ihm oder hingezogen fühlen, sich gerne anfreunden möchten. Sie lieben ihre Eltern, ihre Geschwister und ihre Freunde. Manche weniger und manche besonders.

Liebe als Kind/Liebe als Teenager

Am Anfang haben kleine Kinder noch keine Worte für bestimmte Gefühle. Sie kennen sich noch nicht damit aus und vielleicht machen sie ihnen auch Angst. Als Teenager weiß man dann schon eher, was auf einen zukommt. Man hat einen Namen für die Gefühle, man kann sie sich anschauen.

Der Körper verändert sich

Wenn der Körper sich verändert vom Kind zum Erwachsenen, ändern sich mit ihm auch die Gefühle. Teenager schämen sich vielleicht eher, sich nackt zu zeigen als früher. Wenn sie sich verlieben, fühlen sie auch den Wunsch, dem anderen körperlich näher zu kommen. Das löst neue Gefühle aus. Andererseits sind manche Gefühle schon vertrauter.

Stand: 28.02.2022, 09:39 Uhr

Darstellung: