Herzfunk: Was tun gegen Eifersucht?

Junge und Mädchen sitzen Rücken an Rücken, Junge sieht traurig aus, Mädchen grinst und isst ein Eis

Herzfunk: Was tun gegen Eifersucht?

Eifersucht kennt jeder. Es ist ein bitteres Gefühl, das man hat, wenn ein Anderer mehr bekommt als man selbst.

Eifersüchtig kann man auf vieles sein: Zum Beispiel auf Aufmerksamkeit, Unterstützung oder schöne Geschenke.

Woher kommt das Wort "Eifersucht"?

"Ai" heißt im Indogermanischen "Feuer". "Eiver" im Mittelhochdeutschen "das Herbe, das Bittere" und "Suht" bedeutet "Krankheit" oder "Seuche". Ein heißes, ätzendes Gefühl, das einem so richtig zu schaffen machen kann. Es entsteht vor allem dann, wenn man das Gefühl hat, dass eine andere Person mehr Zuneigung von einem geliebten Menschen bekommt als man selbst. Zum Beispiel jüngere Geschwister, auf die man eifersüchtig ist, weil die Eltern sie eher auf den Schoß nehmen oder sie eher verteidigen, wenn es Streit gibt.

Was tun, wenn man eifersüchtig ist?

Es ist ganz normal, dass man eifersüchtig ist, wenn man das Gefühl hat, dass andere vorgezogen werden. Man kann einerseits etwas für sich tun, also sich darüber freuen, was man selbst hat oder bekommt und weniger darauf achten, was andere haben. Wenn man aber oft eifersüchtig wird, ist es gut, mit den Eltern darüber zu sprechen und ihnen zu sagen: "Wenn du immer meinen Bruder verteidigst, dann macht mich noch eifersüchtiger. Lass uns doch einen Streit lieber selbst klären."

Stand: 22.02.2016, 14:05

Darstellung: