Papa, was ist der Islam - Hörspiel für Kinder

Moslems umrunden die Kaaba in Mekka

Papa, was ist der Islam - Hörspiel für Kinder

"Papa, was ist der Islam?", fragt in Ben Jellouns Buch eine Tochter ihren Vater. In neun Kapiteln erklärt er ihr geduldig die Geschichte des Islam.

"Es war einmal vor sehr langer Zeit ein kleiner Junge – das ist nun mehr als vierzehn-hundert Jahre her – der um das Jahr 570 in Mekka geboren wurde. Er hieß Mohammed..." Aber wie aus diesem kleinen Jungen der Gründer einer Religion wurde, die heute mehr als eine Milliarde Menschen auf der ganzen Welt vereinigt, was das größte Heiligtum des Islam – die Kaaba in Mekka – mit dem Abraham der Bibel zu tun hat, ob der berühmte Kalif Harun al Raschid wirklich gelebt hat oder eine Erfindung aus 1001 Nacht ist, und wieso Europa dem Islam nicht nur die Null, sondern große Teile seiner eigenen Kultur verdankt – das alles erzählt Tahar Ben Jelloun.

Die Geschichte des Islams

Tahar Ben Jelloun ist selbst Muslim und als Kind von seinen Eltern lernte, wie man zu dem Gott betet, der auf Arabisch zwar Allah heißt – aber derselbe Gott für Juden, Christen und Muslime ist. Wir hören von Engeln und Gotteskriegern, von weisen Männern und scheinheiligen Dummköpfen – kurz: von all den Dingen, die das Menschenherz bewegen, wenn es fragt: "Papa – was ist der Islam?"

Papa, was ist der Islam?
von Tahar Ben Jalloun
Bearbeitung: Karlheinz Koinegg
Komposition: Bernd Keul
Dramaturgie und Redaktion: Ulla Illerhaus
Produktion WDR 2004
ab 8 Jahren

Stand: 07.04.2021, 16:44

Darstellung: