"Nie wieder!" - Hannelore überlebt - Hörspiel für Kinder

Juden im Vernichtungslager

"Nie wieder!" - Hannelore überlebt - Hörspiel für Kinder

Hannelore lebte als Tochter eines Juden in Köln und überlebte den Terror der Nazis, weil es Menschen gab, die ihr halfen. Viele andere Menschen hatten nicht so viel Glück. Sie wurden von den Nationalsozialisten umgebracht.

Trailer zum Hörspiel "Hannelore überlebt"

KiRaKa 26.10.2019 01:24 Min. Verfügbar bis 25.09.2020 KiRaKa

Hannelore lebte als Tochter eines Juden in Köln und überlebte den Terror der Nazis, weil es Menschen gab, die ihr halfen. Zum Beispiel die katholische Nonne, die das Mädchen versteckte, als sie ins Vernichtungslager verschleppt werden sollte. Oder der Malermeister aus der Kölner Südstadt, der sie und ihre Eltern in seiner Wohnung beherbergte.

Hannelores beste Freundin, zahlreiche Mitschüler, ihre Lieblingstante, ihre Vettern und Kusinen wurden umgebracht. Das geschah auf Befehl der Nazis. Sie waren damals in Deutschland an der Macht und hatten sich vorgenommen alle Menschen mit jüdischem Glauben auszurotten - einfach nur, weil sie Juden waren.

An diese Verbrechen erinnert ein Brunnen in Köln, der die Namen aller von den Nazis getöteten jüdischen Kinder der Stadt zeigt. Hier trifft ein alter Mann einen Jungen, dem er nach und nach die Geschichte von Hannelore erzählt, in die er selbst verstrickt ist. Dafür schämt er sich sehr und fühlt sich schuldig.

Hörspiel aus der Reihe "Nie wieder!" –
Hannelore überlebt
von Georg Wieghaus
Regie: Claudia Johanna Leist
ab 10 Jahren
Produktion: WDR 2001

Das Hörspiel steht ab dem 26.10.2019 für 1  Jahr als Download zur Verfügung

Stand: 17.09.2019, 16:52

Darstellung: