Zweimal im Jahr Neujahr feiern - Radiogeschichte

Archivbild: Zwei Jungen mit Kippa sitzen in der Talmud Tora Schule.

Zweimal im Jahr Neujahr feiern - Radiogeschichte

In dieser KiRaKa-Radiogeschichte erfahrt ihr, wie jüdische Kinder leben und welche Feste sie feiern. Und auch, warum sie - aus Sicherheitsgründen - manchmal nicht gleich jedem erzählen, dass sie Juden sind.

Radiogeschichte: Zweimal im Jahr Neujahr feiern - Jüdische Kinde

WDR 5 KiRaKa Kinderhörspiel im WDR 20.10.2019 31:04 Min. Verfügbar bis 19.10.2020 WDR 5 Von Ulrike Klausmann

Download

Nach dem jüdischen Kalender sind wir jetzt im Jahr 5780 - denn die Juden haben viel früher angefangen, die Jahre zu zählen. Der Jahreswechsel Rosh Ha Shana wird diesmal Ende September gefeiert - ohne Feuerwerk, aber mit besonderen Liedern und Süßigkeiten wie Honigkuchen. Den backen die Kinder in der jüdischen Grundschule in Düsseldorf.

Hebräisch, die Sprache der Juden

Die Viertklässler erzählen, welche anderen Feste sie außerdem feiern und welche Lieder und Geschichten sie kennen. Sie lernen hebräisch, die Sprache der Juden, die auch eine eigene Schrift hat.

Der Frühstückstisch in der Klasse 4a der jüdischen Grundschule Düsseldorf und ein Plakat mit den hebräischen Buchstaben

Der Frühstückstisch in der Klasse 4a der jüdischen Grundschule Düsseldorf und ein Plakat mit den hebräischen Buchstaben

Feindseligkeiten gegen Juden

Die zehnjährige Esther stellt ihre Familie vor und zeigt ihr Kostüm vom letzten Purim-Fest, bei dem die Kinder sich verkleiden. Und Erwachsene erzählen, warum sie ihren Kindern manchmal raten, vorsichtig zu sein und nicht gleich zu sagen, dass sie jüdisch sind. Denn es gibt auch Vorurteile und Feindseligkeiten gegen Juden.


Zweimal im Jahr Neujahr feiern
Eine KiRaKa-Radiogeschichte über jüdische Kinder
Von Ulrike Klausmann
Redaktion: Sarah Ziegler
Produktion: WDR 2019
ab 8 Jahren

Radiogeschichte über Glaube und Religionen

Wenn ihr noch mehr über das Judentum, aber auch über andere Religionen wie den Islam oder das Christentum erfahren möchtet, dann ist diese Radiogeschichte etwas für euch - darin kommen auch Kinder zu Wort, die nicht gläubig sind und keiner Religion angehören:

Stand: 16.10.2019, 12:33

Darstellung: