Nutzen, totschlagen, genießen? - Radiogeschichte über die Zeit

Mehrere Uhren zeigen die gleiche Uhrzeit an.

Nutzen, totschlagen, genießen? - Radiogeschichte über die Zeit

Jeder Tag ist gleich lang: 24 Stunden beziehungsweise 1440 Minuten. Und trotzdem nimmt jeder Zeit anders wahr. Für manche vergeht die Zeit wie im Flug, für andere vergeht die Zeit ganz langsam.

Nutzen, totschlagen, genießen? - Radiogeschichte über die Zeit

WDR 5 KiRaKa Radiogeschichten 13.12.2020 50:32 Min. Verfügbar bis 13.12.2021 WDR 5 Von Sigrun Rottmann & Katalin Vales


Download

Mit unserer Zeit können wir viel anstellen: Wir können sie nutzen, genießen, sparen, vertrödeln, messen, verlieren, gewinnen und oder versuchen sie totzuschlagen. "Ich habe keine Zeit!" sagen Erwachsene oft und auch immer mehr Kinder reden so. Warum eigentlich? Ein Tag hat 24 Stunden, also 1440 Minuten – da ist doch eigentlich genug Zeit. Aber was die Uhr sagt, ist das eine - wie wir Zeit erleben und was wir mit ihr machen, das andere.

Warum kommen uns die schönen Dinge immer viel zu kurz vor und lästige Pflichten so ewig lang? Ist es wichtig, pünktlich zu sein? Warum kommt es manchmal auf jede Sekunde an und was funktioniert nicht, ohne dass viel Zeit vergeht? Gemeinsam mit Kindern versuchen die WDR5 KiRaKa-Reporterinnen Sigrun Rottmann und Katalin Valeš die Zeit zu finden. Dabei helfen ihnen unter anderem die Zeit-Management-Expertin Cordula Nussbaum und der Zeit-Experte Karlheinz A. Geissler.  

Nutzen, totschlagen, genießen?
Eine KiRaKa-Radiogeschichte über unseren Umgang mit Zeit
Von Katalin Valeš und Sigrun Rottmann
Redaktion: Sarah Ziegler
Produktion: WDR 2020
Ab 8 Jahren

Stand: 09.12.2020, 14:17

Darstellung: