Alle meine Kleider: Nachdenken über Mode

Alle meine Kleider: Nachdenken über Mode

KiRaKa Reporterin Julia Muth hat sich zusammen mit Mia und Kaspar auf die Suche nach dem Grund dafür gemacht.

Der Schrank quillt über vor Klamotten. Viele davon sind kaum getragen, sehen sogar aus wie neu. Noch voller sind die Läden. Regale und Kleiderstangen sind voll mit allem, was gerade so in Mode ist. Alle paar Wochen kommt eine neue Kollektion dazu und was gestern noch "in" war ist schon "out" – zu haben zum Schnäppchenpreis.

Wer macht eigentlich unsere Kleider?

KiRaKa-Reporterin Julia Muth stürzt sich zusammen mit Mia und Kaspar ins Getümmel: Sie überlegen, was zu ihnen passt, warum und was wohl alles passieren muss, bevor so ein Hemd auf einem Bügel  im Laden an der Stange baumelt. Sie suchen Antworten darauf, wo Mode herkommt, wer sie produziert und wie, warum Kleider manchmal weniger kosten als ein Eis am Stiel, warum wir ständig denken, etwas Neues zu brauchen und ob das Neue nicht auch mal aus etwas Altem entstehen kann.

Eine Radiogeschichte für Kinder ab neun Jahren

Beim Nachdenken über Mode sind die drei KiRaKa-Reporter auf sehr verschiedene Orte gestoßen, die alle etwas mit Kleidung zu tun haben. Bilder dazu findet ihr hier:

Wenn ihr noch mehr über Mode und vor allen Dingen Markenkleidung erfahren möchtet, klickt hier auf den Link. Die Kollegen von neuneinhalb haben sich auch mit diesem Thema beschäftigt:

Stand: 25.02.2019, 16:59

Darstellung: