Der Ball ist rund - Radiogeschichte

Historische Aufnahme: Nationalspieler Fritz Walter und  Horst Eckel werden nach dem Sieg im Fußball-WM-Finale 1954 von Fans getragen

Der Ball ist rund - Radiogeschichte

In dieser Radiogeschichte kommen Nachwuchsfußballer zu Wort, aber auch Fußballlegenden. Und ein Sportreporter erzählt, was heute anders ist als früher - im Fußball.

Der Ball ist rund - Radiogeschichte

KiRaKa - Kinderhörspiel im WDR 16.06.2019 46:34 Min. Verfügbar bis 12.06.2020 KiRaKa Von Maja Nielsen

Download

Deutschland im Fußballfieber

Vier Weltmeister-Titel hat die deutsche Herren-Fußballnationalmannschaft schon geholt: 1954, 1974, 1990 und 2014. Der erste Fußball-Weltmeistertitel, 1954, ging als das "Wunder von Bern" in die Geschichte ein. Kaum einer hätte es der deutschen Mannschaft damals zugetraut, überhaupt ins Endspiel zu kommen. Aber dann: Als der Radioreporter mit sich überschlagender Stimme die erlösenden Worte "Aus, aus, aus, - aus!! - Das Spiel ist aus! - Deutschland ist Weltmeister ..." brüllt, bricht großer Jubel aus.

Fußball früher und heute

Seitdem hat sich vieles verändert im deutschen Fußball, zum Beispiel die Bezahlung: Während Fritz Walter, der überragende Spieler von 1954, noch eine Wäscherei betreiben musste, um seinen Lebensunterhalt zu verdienen, haben die Star-Kicker von heute keine Geldsorgen mehr.

Goldene Fußballregel

Die vom früheren Bundestrainer Sepp Herberger formulierten Grundregeln gelten damals wie heute: Der Ball ist rund und das Spiel dauert 90 Minuten.

Der Ball ist rund
Eine KiRaKa-Radiogeschichte über Fußball in Deutschland
für Kinder ab 8 Jahren
von Maja Nielsen
Redaktion: Susanne Kuttler
Produktion: WDR 2014

Stand: 12.06.2019, 14:35

Darstellung: