Gebt uns die Städte zurück! - Radiogeschichte

Bilder zur Radiogeschichte "Gebt uns die Städte zurück!"

Gebt uns die Städte zurück! - Radiogeschichte

Stau, Hupen, stinkende Abgase und jeder Meter an den Straßen voller parkender Autos - wenn man mit dem Fahrrad in unseren Städten unterwegs ist, merkt man schnell: unsere Städte sind Autostädte.

Gebt uns die Städte zurück! - Radiogeschichte

KiRaKa 13.10.2019 47:05 Min. Verfügbar bis 07.10.2020 KiRaKa

Download

Bilder zur Geschichte

In der Radiogeschichte geht es um unsere Städte und warum sie für Radfahrer keine besonders guten Orte sind. KiRaKa Reporter Paulus Müller hat sich in unserem Nachbarland in Holland umgeschaut: Dort läuft es besser für Radfahrer - aber seht selbst und klickt euch durch die Galerie.

Bilder zur Radiogeschichte "Gebt uns die Städte zurück!"

Nijmjegen in den Niederlanden. Dort gibt es am Bahnhof mehrere Parkhäuser für Fahrräder - in das größte passen 4000 Fahrräder.

Nijmjegen in den Niederlanden. Dort gibt es am Bahnhof mehrere Parkhäuser für Fahrräder - in das größte passen 4000 Fahrräder.

Lotte kommt ganz selbstverständlich mit dem Fahrrad zur Schule, wie fast alle ihre Mitschülerinnen und Mitschüler. Fahrradstellplätze gibt es genug. Es gibt sogar richtige Abstellanlagen für die Fahrräder.

Wo heute ein schöner Platz ist, waren früher eine große Straße und Parkplätze. "De Brink" in Deventer ist ohne Autos zum Herz der Stadt geworden.

Hinter Paulus wimmelt es nur so von Kindern und Fahrrädern. Sie alle machen mit bei "Kidical Mass". Das ist eine Organisation, die sich in Köln für eine fahrrad- und kinderfreundliche Stadt einsetzt.

Nijmjegen in den Niederlanden. Lotte und Lena sind auf dem Weg zur Schule. Selbstverständlich auf dem Fahrrad, wie fast alle ihrer Mitschülerinnen und Mitschüler. In den Niederlanden ist das völlig normal. Davon können die meisten Kinder in NRW nur träumen.

Fahrrad fahren in NRW: "Viel zu gefährlich

Das sagt sogar die Verkehrspolizei bei Elternabenden in Schulen. Unsere Städte sind eben Autostädte. Kaum etwas prägt sie mehr als die Autos. Und: Es werden immer mehr. Die Folgen: Staus, schlechte Luft, Lärm und Stress im Straßenverkehr.

Wie können unsere Städte fahrradfreundlicher werden?

Warum ist das eigentlich so? Muss das so sein? Warum gehören unsere Städte nicht uns allen? Um diese Fragen zu beantworten ist KiRaKa-Reporter Paulus Müller auf sein Fahrrad gestiegen und losgefahren.

Gebt uns die Städte zurück
Eine KiRaKa-Radiogeschichte über Autos und Menschen
von Paulus Müller
Redaktion: Andreas Blendin
Produktion: WDR 2019
Ab 8 Jahren

Stand: 07.10.2019, 19:04

Darstellung: