Ich bin auch noch da - Radiogeschichte

Ein Junge auf einem Klettergerüst

Ich bin auch noch da - Radiogeschichte

Eddy ist zehn Jahre alt und hat einen kleinen Bruder - Piet. Geschwister sind was Tolles! Was aber, wenn das andere Kind sehr krank ist oder so behindert, dass es allein nicht zurechtkommt? So ist es bei Eddys kleinem Bruder Piet.

Durch Geschwister sind mindestens genauso viele Kinder wie Eltern in der Familie. Die Eltern muss man zwar teilen, aber dafür ist da ja auch ein anderes Kind, mit dem man viel erlebt. Eddys kleiner Bruder Piet ist allerdings so krank, dass er nicht alleine zurecht kommt.

Wie fühlt sich das an, wenn man nur selten die volle Aufmerksamkeit seiner Eltern bekommt? Wohin geht man mit seinen Sorgen, seiner Wut, aber auch mit seiner Freude? Und was empfindet man eigentlich für sein Geschwister? Für ihre Radiogeschichte begleitet KiRaKa-Reporterin Julia Muth Eddy in seinem Alltag, in der Schule, im Sportverein und an ganz normalen Familientagen. Und sie spricht mit Kinderpsychologen und Vereinen, die sich auf solche Geschwisterkinder spezialisiert haben.

Ich bin auch noch da
Eine KiRaKa-Radiogeschichte über Geschwister von kranken oder behinderten Kindern
Von Julia Muth
Redaktion: Sarah Ziegler
Produktion: WDR 2020
ab 8 Jahren

Ich bin auch noch da - Teaser zur Radiogeschichte

WDR 5 KiRaKa ohne Download 16.04.2020 04:09 Min. Verfügbar bis 16.04.2021 WDR 5

Ich bin auch noch da - Radiogeschichte

WDR 5 KiRaKa Radiogeschichten 19.04.2020 45:53 Min. Verfügbar bis 16.04.2021 WDR 5 Von Julia Muth

Download

Geschwister zu haben, ist eine tolle Sache. Man hat immer jemanden zu Spielen und ist nicht das einzige Kind in der Familie. Manchmal nervt es vielleicht ein bisschen, wenn man mit seinen Eltern etwas Wichtiges besprechen muss und die gerade keine Zeit haben, weil sie sich zum Beispiel mit den Geschwistern beschäftigen. Dann muss man vielleicht kurz mal warten und Geduld haben, aber irgendwann haben sie dann ja auch wieder Zeit und  dann müssen die Geschwister warten. Immer abwechselnd eben.

Wenn der Bruder oder die Schwester aber eine Krankheit haben oder behindert sind, kommt die ganze Sache oft aus dem Gleichgewicht. Die Eltern müssen sich plötzlich viel mehr um das kranke oder behinderte Geschwister kümmern und das gesunde Kind weiß dann manchmal nicht wohin mit seinen Gedanken und Gefühlen. Um diesen Kindern zu helfen und für sie da zu sein, hat sich der Bunte Kreis Rheinland ein Projekt ausgedacht - mit Kursen Feriencamps und Aktionstagen. Das könnt ihr euch hier anhören:

Stand: 16.04.2020, 13:23

Darstellung: