Von Kindern, Kälbern und Küken - Eine Radiogeschichte über das Leben auf dem Bauernhof

KiRaKa, Radiogeschichte, Leben auf dem Bauernhof

Von Kindern, Kälbern und Küken - Eine Radiogeschichte über das Leben auf dem Bauernhof

In Büchern und Filmen ist der Bauernhof oft eine heile Welt mit glücklichen Tieren und glücklichen Kindern. Doch wie lebt es sich wirklich in der Landwirtschaft?

Leben auf dem Bauernhof - Radiogeschichte

KiRaKa - Kinderhörspiel im WDR | 02.09.2018 | 41:25 Min.

Download

KiRaKa-Reporter Johannes Döbbelt begleitet zwei Bauern-Familien vom Niederrhein – einen Milchvieh-Betrieb in Nettetal und einen Hof in Korschenbroich, der eine besondere französische Rinder-Rasse züchtet. Er war überrascht, wie gern die Kinder dort mit anpacken: Sie misten die Ställe aus, füttern die Tiere und fahren mit dem Trecker über den Hof.

Zwischen grüner Wiese und Massentierhaltung

Den Kühen, Schweinen und Hühnern geht es allerdings nicht überall so gut wie auf den beiden Höfen am Niederrhein: In vielen Betrieben leiden sie unter zu wenig Platz, Auslauf und zu viel Langeweile. KiRaKa erklärt, was das billige Fleisch im Supermarkt damit zu tun hat und was wir tun können, damit es den Tieren besser geht.

Mit der Tierärztin unterwegs

Außerdem begleitet Reporter Johannes eine junge Tierärztin, die jeden Tag von Hof zu Hof fährt und mit viel Engagement versucht, kranken Kühen und Schweinen zu helfen.

Von Kindern, Kälbern und Küken – Leben auf dem Bauernhof
Eine KiRaKa-Radiogeschichte
Von Johannes Döbbelt
Redaktion: Susanne Kuttler
Produktion: WDR 2018

Stand: 29.08.2018, 13:38

Darstellung: