Das geheime Rezept der Aachener Printen - Radiogeschichte

Aachener Printen

Das geheime Rezept der Aachener Printen - Radiogeschichte

Sam und Paul lieben Aachener Printen. Sie backen sie auch sehr gerne selber, aber so wie die Original-Printen sind ihre selbsterfundenen Printen noch nie geworden.

Das geheime Rezept der Aachener Printen - Radiogeschichte

WDR 5 KiRaKa Radiogeschichten 06.12.2020 45:26 Min. Verfügbar bis 08.12.2021 WDR 5 Von Ulrike Klausmann


Download

Wenn man durch die Aachener Altstadt schlendert, duftet es süß und würzig. Besonders in der Adventszeit werden in den Bäckereien der Stadt die berühmten Aachener Printen gebacken, eine Art Honigkuchen, dessen Rezept bis heute streng geheim ist.

Gewürze waren kostbare Schätze

Die Gewürze, die den Printen ihren besonderen Geschmack geben, kommen aus dem Orient. Über die Weihrauchstraße, die älteste Welthandelsstraße, transportierten die Araber bereits vor Jahrtausenden Gewürze, die sie in Indien eingekauft hatten. Viele Legenden ranken sich um die Aachener Printen.

Ein uraltes Rezept

Kaiser Karl der Große, der vor über 1000 Jahren in Aachen geboren wurde, soll das Originalrezept angeblich später mit ins Grab genommen haben. Die Gewürze waren ein Geschenk des Kalifen aus Bagdad. Er ließ sie von Kaufleuten zusammen mit anderen wertvollen Geschenken vom Euphrat bis nach Aachen bringen. Ein besonderes Geschenk darunter war der berühmte Abu-Al-Abbas, ein weißer Elefant aus Indien.

Das geheime Rezept der Aachener Printen
Eine Radiogeschichte von Suleman Taufiq und Ulrike Klausmann
Regie: Die Autoren
Redaktion: Monika Frederking
Produktion: WDR 2017

Stand: 02.12.2020, 14:22

Darstellung: