Von Schmutzfinken und Putzteufeln - Eine Radiogeschichte über Dreck und Bakterien

Kinderhände im Matsch

Von Schmutzfinken und Putzteufeln - Eine Radiogeschichte über Dreck und Bakterien

Grasflecken an den Knien, Erde an den Schuhsohlen – den meisten Kindern ist es egal, wenn sie Dreck vom Spielen nachhause bringen. Erwachsene sind da meistens anders drauf.

Von Schmutzfinken und Putzteufeln - Radiogeschichte

WDR 5 KiRaKa Radiogeschichten 21.03.2021 42:51 Min. Verfügbar bis 17.03.2022 WDR 5 Von Gabriela Grunwald und Maria Riederer


Download

Dreck soll draußen bleiben, schmutzige Hände und Füße sollen gewaschen werden – wie lästig! Was dreckig oder sauber ist, ist offenbar Ansichtssache. Für Catharina ist zum Beispiel klar, dass sie den Kaninchenstall sauber machen muss. Aber wer schaut schon in ihrem Zimmer unters Bett?

Was ist überhaupt Dreck? Warum sind nasse Blätter im Wald okay, aber im Wohnzimmer nicht? Und was steckt dahinter, wenn man behauptet, dass Schmutz genauso krank machen kann wie allzu viel Sauberkeit?

In der Radiogeschichte besuchen wir eine Familie, lernen gar nicht so dreckige Schweine kennen, machen eine Zeitreise bis zu den reinlichen Römern, um herauszufinden wie die Menschen früher mit Dreck umgegangen sind und fragen Experten, was eigentlich Schmutz mit Viren und Bakterien zu tun hat.

Von Schmutzfinken und Putzteufeln
Eine Radiogeschichte über Dreck und Bakterie
Von Maria Riederer und Gabriela Grunwald
Redaktion: Susanne Kuttler
Produktion: WDR 2021
ab 8 Jahren

Stand: 17.03.2021, 11:08

Darstellung: