KiRaKa-Museumstipp: Auf den Spuren von Robin Hood

Statue von Robin Hood in Nottingham

KiRaKa-Museumstipp: Auf den Spuren von Robin Hood

Im Museum für Kunst & Kulturgeschichte in Dortmund kann man in einer Ausstellung erleben, wie die sogenannten "Merry Men", die Anhänger von Robin Hood, damals gelebt haben könnten.

KiRaKa-Museumstipp: Auf den Spuren von Robin Hood

KiRaKa 15.10.2019 04:00 Min. Verfügbar bis 14.10.2020 KiRaKa

Ganz in grün angezogen, in der Hand Pfeil und Bogen. So reist Robin Hood mit seiner Bande durch den Sherwood Forest, auf der Flucht vor dem Sheriff von Nottingham (unser Bild oben zeigt eine Statue von Robin Hood, die in Nottingham in England steht). Der Sheriff hat es auf sie abgesehen. Robin Hood ist nämlich ein Dieb. Er klaut von den Reichen, damit er den Armen helfen kann.

Ein berühmter Dieb

So geht auf jeden Fall die Geschichte. All das soll im Mittelalter, also vor mehreren hundert Jahren passiert sein. Heute treibt sich Robin Hood anderswo rum, zum Beispiel in Dortmund, im Museum für Kunst & Kulturgeschichte. KiRaKa-Reporter Theo war da und ist für einen Tag in die Welt des Mittelalters eingetaucht.

Zum Helden werden

So sein wie Robin Hood, davon haben schon viele geträumt. Einmal selber mit dem Bogen schießen und ein echter Mittelalterheld werden – die Kinder, die die Robin Hood Ausstellung besuchen, dürfen das.

Klickt auf das Audio und hört euch Theos Beitrag an!

Stand: 15.10.2019, 15:38

Darstellung: