WDR Familienkonzert: Ein Amerikaner in Paris

KiRaKa Familienkonzert

WDR Familienkonzert: Ein Amerikaner in Paris

Bei diesem Konzert des berühmten Komponisten George Gershwin standen Frau Nina und Professor Plem zusammen mit dem WDR Funkhausorchester auf der Bühne.

WDR Familienkonzert: Ein Amerikaner in Paris

WDR 5 KiRaKa ohne Download 11.07.2021 53:00 Min. Verfügbar bis 06.08.2022 WDR 5


Prof. Plem will unbedingt nach Paris. Was ihn dorthin treibt, hält er geheim. Um Frau Nina zu diesem spontanen Städtetrip zu überreden, muss er sich allerdings als sein eigener amerikanischer Onkel ausgeben. Dieser reiche "Uncle Plem" spielt sich als Reiseleiter auf.

KiRaKa Familienkonzert

Er zeigt Frau Nina die Stadt – aus seiner sehr amerikanischen Sicht freilich. Was wir dazu hören, klingt nach Broadway und Hollywood. Denn die Musik, die den frühsommerlichen Spaziergang begleitet, stammt von einem anderen Amerikaner, den die Stadt Paris einst schwer beeindruckt hat: von George Gershwin.

Ein frühsommerlicher Musik-Spaziergang

Als dieser 1928 von einer Europareise nach New York zurückkehrt, hat er Souvenirs dabei: Taxihupen aus Paris und die Idee zu einem Orchesterwerk. "Es ist meine Absicht, die Eindrücke eines amerikanischen Reisenden wiederzugeben, der durch Paris schlendert, den Straßenlärm hört und die französische Atmosphäre in sich aufnimmt".

KiRaKa Familienkonzert

Infos zum Konzert:

"Ein Amerikaner in Paris"
WDR Familienkonzert gemeinsam mit KiRaKa
Mit Michael Müller, Frau Nina und Professor Plem sowie dem WDR Funkhausorchester unter der Leitung von Arjan Tien
Produktion: WDR 2016

KiRaKa Familienkonzert

Andere Familienkonzerte mit Frau Nina und Professor Plem

Die WDR Familienkonzerte in Bildern

Seit knapp zehn Jahren stehen Professor Plem und Frau Nina bei den WDR Familienkonzerten auf der Bühne. Hier seht ihr ein paar der schönsten Bilder.

Musiker und Darsteller des WDR Familienkonzerts auf der Bühne im WDR Funkhaus

Als böse Fee hatte Frau Nina ihren Auftritt im WDR Familienkonzert Dornröschen. Professor durfte damals als "Gute Fee" beim Publikum und natürlich auch bei Dornröschen punkten.

Als böse Fee hatte Frau Nina ihren Auftritt im WDR Familienkonzert Dornröschen. Professor durfte damals als "Gute Fee" beim Publikum und natürlich auch bei Dornröschen punkten.

Im WDR Familienkonzert "Des Kaisers Nachtigall" sind Frau Nina und Professor Plem zusammen mit dem WDR Rundfunkchor nach China gereist.

Professor Plem spielte damals keinen Geringeren als den Kaiser von China.

Im WDR Familienkonzert "Gehabt euch wohl! Haydns Abschiedssinfonie" durften dann beide in sehr vornehme Rolle bei Hofe schlüpfen.

Im "Sängerkrieg der Heidehasen" sind nicht nur Frau Nina und Professor Plem, sondern sogar dem Dirigenten des WDR Rundfunkchores, Robert Blank, Hasenohren gewachsen.

Auf der Suche nach den bezaubernden "Zauberglöckchen" ist Professor Plem in die Rolle eines Großwildjägers geschlüfpt.

In der Orchestergeschichte vom "Kleinen Muck" durfte laut gelacht werden: plötzlich hatten Frau Nina und Professor Plem Riesenohren und Riesennasen.

Ja, und auch das hier ist Professor Plem. In seiner Paraderolle als Schwan in "Schwanensee".

Und hier durfte Professor Plem amerikanisch-lässig durchs WDR Funkhausorchester schreiten. "Ein Amerikaner in Paris" hieß dieses WDR Familienkonzert.

Stand: 08.07.2021, 12:25

Darstellung: