Betagte Pinguindame gestorben

Das Königspinguin-Weibchen Oma steht im Zoogehege auf einem Felsen vor einem Wasserbecken

Betagte Pinguindame gestorben

Die Königspinguindame "Oma" war weit über 40 Jahre alt geworden - das ist ein Rekord. In freier Wildbahn werden die Pinguine nur rund 20 Jahre alt.

Können Königspinguine im Zoo eigentlich artgerecht gehalten werd

WDR 5 KiRaKa Thema des Tages 19.11.2020 03:56 Min. Verfügbar bis 19.11.2021 WDR 5 Von Christina Pannhausen


Download

Eigentlich eine traurige Meldung: Im Wuppertaler Zoo ist das Königspinguin-Weibchen „Oma“ gestorben. Aber es ist auch eine besondere Nachricht, weil die Pinguindame sehr alt geworden ist: weit über 40 Jahre. Daher auch der Name „Oma“, wie die Tierpfleger es schon seit einigen Jahren genannt haben. „Oma“ war der mit Abstand älteste Königspinguin, der bisher in einem Zoo gelebt hat.

Pinguine in freier Natur werden nur ungefähr 20 Jahre alt. Dieses Leben kannte „Oma“ gar nicht. Das Königspinguin-Weibchen wurde von der Antarktis aus nach Südafrika gebracht, noch bevor es aus dem Ei geschlüpft war. Ungefähr im Alter von einem Jahr kam das Tier dann in den Zoo nach Wuppertal.

Ob Königspinguine in Zoos artgerecht gehalten werden können, erfahrt ihr, wenn ihr das Audio anklickt.

Hier könnt ihr einen Pinguin-Blitzmerker spielen:

Stand: 19.11.2020, 19:58

Darstellung: