Nach dem Vulkanausbruch auf der kanarischen Insel La Palma fließt Lava ins Meer

La Palma wird durch Vulkan größer

Durch den Lavastrom hat sich eine Landzunge gebildet, die etwa so groß ist wie 50 Fußballfelder.

La Palma wird durch Vulkan größer

WDR 5 KiRaKa ohne Download 04.10.2021 00:51 Min. Verfügbar bis 04.10.2022 WDR 5


Der Vulkan auf der Kanareninsel La Palma spuckt immer noch Feuer und Asche und verändert damit die Form der Insel. Das hat mit dem glühenden Lavastrom zu tun, der ins Meer fließt. Weil er dort sofort abkühlt, hat sich auf der Insel eine neue Landzunge gebildet, die etwa so groß ist wie 50 Fußballfelder. Deshalb müssen die Landkarten umgeschrieben werden, sobald der Vulkan zur Ruhe gekommen ist.

Es wird auch neue Seekarten geben

Aber auch unter Wasser gibt es Veränderungen: Der Meeresboden ist an einigen Stellen so weit angestiegen, dass Schiffe dort nicht mehr fahren können. Das muss in neue Seekarten eingezeichnet werden. Auf der Insel wurden durch den Vulkanausbruch auch zahlreiche Dörfer und Straßen zerstört. Sie werden in Zukunft auf den Karten nicht mehr zu sehen sein. Ihre Bewohner bekommen aber Hilfe von der spanischen Regierung, damit sie sich ein neues Zuhause aufbauen können.

Stand: 04.10.2021, 16:22 Uhr

Darstellung: