Weltrekord schief gelaufen

Leichtahletik, Sprint, 200m, Noah Lyles

Weltrekord schief gelaufen

Bei einem Leichtathletik-Wettbewerb gab es einen irre schnellen Weltrekord im 200-Meter-Lauf. Blöderweise war die Strecke keine 200 Meter lang.

Doch kein Weltrekord

WDR 5 KiRaKa ohne Download 10.07.2020 00:53 Min. Verfügbar bis 10.07.2021 WDR 5

Leichtathletik-Wettbewerbe gibt es im Moment wegen Corona eigentlich nicht. Gestern Abend dann aber doch. Bei den Inspiration Games traten die Athleten in verschiedenen Stadien überall auf der Welt gegeneinander an und wurden dabei gefilmt.

Stabhochsprung einfach, Laufen komplizierter

Beim Stabhochsprung war das nicht besonders schwierig: Die Springer waren nacheinander und einzeln dran. Beim Laufen sieht das schon anders aus: Der Startschuss wurde an alle übertragen und sie rannten dann alleine aber gleichzeitig los.

Und dann gab es gleich einen megaschnellen Weltrekord: Der US-Amerikaner Noah Lyles lief 200 Meter in unter 19 Sekunden. Das hat noch nie jemand geschafft!

Falsche Linie erwischt

Doch danach gab es eine Enttäuschung: Noah Lyles war an der falschen Startlinie losgelaufen, die Strecke war 15 Meter zu kurz.

Unter 19 Sekunden für 185 Meter ist zwar auch sehr schnell und bestimmt auch Weltrekord – allerdings nur, weil sonst niemand diese Strecke läuft.

Stand: 10.07.2020, 15:33

Darstellung: