Schwarze Balken anstatt Text in Australischen Zeitungen

Australien Zeitung

Schwarze Balken anstatt Text in Australischen Zeitungen

Die Titelblätter vieler australischer Zeitungen waren heute nicht lesbar. Sie waren überdruckt mit schwarzen Balken. Eine Protestaktion der Zeitungen für mehr Pressefreiheit.

Schwarze Balken statt Text in australischen Zeitungen

KiRaKa 21.10.2019 00:58 Min. Verfügbar bis 20.10.2020 KiRaKa

Australier, die heute die Zeitung aufgeschlagen haben, haben folgendes gelesen: Nichts. Aber nicht etwa, weil dort nichts passiert ist, über das man schreiben konnte. Sondern, weil über den Text auf den Titelseiten dicke schwarze Balken gedruckt waren. Kein Fehler in der Druckerei. Dahinter steckt eine Aufforderung an die australische Regierung.

Damit reagieren die Zeitungen auf mehr als 60 Gesetze, die in den letzten Jahren die Arbeit von Journalisten erschweren. Und die verhindern, dass Missstände aufgedeckt werden. Die australischen Journalisten fordern, dass Menschen, die ihre Meinung sagen oder heimliche Informationen über die Regierung an die Presse geben, nicht bestraft werden sollten. Durch solche sogenannten „Whistleblower“ werden immer wieder Skandale ans Licht gebracht. Die schwarzen Balken sollen verdeutlichen, was passieren könnte, wenn die Pressefreiheit weiter eingeschränkt wird. Insgesamt haben 19 Zeitungen bei der Aktion mitgemacht und ihre Titelseiten mit schwarzen Balken überdruckt.

Stand: 21.10.2019, 17:32

Darstellung: