Große Trauer um Ente Trevor

Ente "Trevor"

Große Trauer um Ente Trevor

Trevor war eine Stockente und lebte auf der Insel Niue, die zu Neuseeland gehört. Er war die einzige Ente dort und hatte deshalb auch den Titel "Einsamste Ente der Welt". Die ganze Insel trauert um ihn.

Die einsamste Ente der Welt ist gestorben

KiRaKa 29.01.2019 00:48 Min. Verfügbar bis 29.01.2020 KiRaKa Von Dorothee Machai und Jan-Philipp Wicke

Bewohner von Niue kümmerten sich um Trevor

Vor ungefähr einem Jahr landete auf der Insel Niue, die liegt in der Nähe von Neuseeland, eine Ente. Die Bewohner der Insel nannten sie Trevor und vermuten, dass sie von einem Sturm auf die Insel geblasen wurde. Von diesem Tag an lebte Trevor in einer Pfütze, da es auf der Insel keine Teiche, Flüsse, Seen oder andere Wasserstellen gibt. Feuerwehrmänner mussten Trevors kleines Zuhause regelmäßig neu mit Wasser auffüllen.

Trevor starb bei einem Hundeangriff

Trevor wurde bekannt, da es auf der Insel keine anderen Enten gibt. Deshalb bekam er auch den Titel: „Einsamste Ente der Welt“. Am Wochenende ist Trevor, nachdem ihn ein Hund angegriffen hatte, verstorben. Alle auf und rund um die Insel trauern um ihn. Vor allem seine Freunde: Ein Hahn, ein Huhn und ein Weka, das ist ein Vogel der nur in Neuseeland wohnt.

Stand: 29.01.2019, 17:29

Darstellung: