Familie findet fast eine Million Dollar

Ein Bündel mit 50 Dollar-Scheinen

Familie findet fast eine Million Dollar

Während eines Ausflugs findet eine amerikanische Familie zwei Säcke voller Geld. Sie stecken das Geld aber nicht einfach ein, sondern bringen es zur Polizei. Aber wem gehört das viele Geld?

Familie in den USA findet eine Million Dollar

WDR 5 KiRaKa ohne Download 20.05.2020 01:04 Min. Verfügbar bis 20.05.2021 WDR 5

Eine Familie im US-Bundesstaat Virgina hat mir ihren Kindern einen Ausflug gemacht, um nach der Corona-Zeit mal rauszukommen. Auf der Fahrt zum Ausflugsziel hoppelt das Auto plötzlich über ein Hindernis.

Zwei Säcke liegen auf der Straße rum

Als die Familie aussteigt, findet sie zwei große Säcke, die sie auf die Ladefläche des Trucks werfen, damit nicht noch jemand darüberfährt. Erst abends gucken sie in die Säcke rein und trauen ihren Augen nicht: unfassbar viel Geld ist da drin. Hundertausende Dollarscheine. Was jetzt? Heimlich verbuddeln für schlechte Zeiten oder zum Fundbüro bringen?

Die ehrlichen Finder bringen das Geld zur Polizei

Die amerikanische Familie, der das passiert ist, hat nicht lange gefackelt und die Polizei informiert. Die kamen, haben das Geld gezählt und raus kam: Fast eine Million Dollar, das sind über 900.000 Euro. Inzwischen wurden die Besitzer des Geldes gefunden: eine Bank. Ob es einen Finderlohn für die ehrliche Familie gibt, weiß noch keiner.

Stand: 20.05.2020, 15:26

Darstellung: