Ferienspaß trotz Corona

Freizeitpark Schloß Beck

Ferienspaß trotz Corona

Noch anderthalb Wochen Sommerferien! Und trotz Corona, Abstands- und Hygieneregeln ist einiges los in Nordrhein-Westfalen. Hier findet ihr die besten Tipps!

Freizeittipps für die Sommerferien

WDR 5 KiRaKa Thema des Tages 30.07.2020 03:35 Min. Verfügbar bis 30.07.2021 WDR 5 Von Jan-Philipp Wicke

Download

Willkommen auf der "MS Wissenschaft"!

Blick auf die MS Wissenschaft

Das alte Containerschiff ist heute ein Museum.

Fast alle Museen in Nordrhein-Westfalen haben wieder geöffnet. Ist das Museum drinnen, muss man eine Maske auf setzen. Bei den Freilichtmuseen muss man draußen keine Maske tragen. Und in den nächsten Tagen und Wochen ist in NRW ein ganz besonderes Museum unterwegs – nämlich ein Schiff – die "MS Wissenschaft". Auf dem Schiff geht’s in der Ausstellung um das Thema, wie Wirtschaft nachhaltig sein kann. An Bord gibt es Experimente wie man aus Pilzen zum Beispiel Waschmittel und Medikamente machen kann.

Kirmes und Zuckerwatte im Pop-Up-Freizeitpark

Der Pop-Up-Freizeitpark DüsselLand in Düsseldorf

Seilakrobaten im Freizeitpark DüsselLand in Düsseldorf

Wer in den Ferien lieber Spaß haben und sich entspannen will, der kann einen der vielen "Pop-Up-Freizeitparks" besuchen. Kirmesse, Jahrmärkte und Schützenfeste sind zwar alle abgesagt, aber auf Zuckerwatte und Dosenwerfen muss niemand verzichten. Die neuen Freizeitparks sind nichts anderes als eine normale Kirmes, aber man muss dieses Jahr Eintritt bezahlen. Das wird gemacht, damit kontrolliert werden kann, wie viele Menschen da sind. Denn die Abstandsregeln müssen eingehalten werden. Karussell fahren kann man zurzeit in Düsseldorf, Dortmund, Wuppertal und auch in kleineren Städten wie Ibbenbüren im Münsterland oder in Erwitte im Kreis Soest.

Dschungelbuch und Indianer

Reiter und Hundedressur beim Elspe Festival

Jede Menge Action beim Elspe-Festival

Und auch Theaterfreunde können den Schauspielern wieder bei der Arbeit zugucken. Weil die Säle aber noch nicht wieder vollbesetzt werden können, hat sich das Junge Theater Bonn gedacht, dass sie ihre Stücke draußen in der Rheinaue zeigen. Bald läuft da das Dschungelbuch. Und wer mehr Action braucht, kann zu den Karl-May-Festspielen nach Lennestadt-Elspe fahren. Indianer-Häuptling Winnetou steht zwar dieses Jahr nicht auf dem Programm, aber an den Wochenende kann man hinter die Kulissen schauen. Die Pferde werden gezeigt und der ein oder andere Indianer läuft einem vielleicht auch über den Weg.

Stand: 30.07.2020, 16:38

Darstellung: