Fische wehren mit La-Ola-Wellen Feinde ab

Fußballfans auf einer Tribüne werfen die Arme in die Luft.

Fische wehren mit La-Ola-Wellen Feinde ab

La-Ola-Wellen kennt man aus Sport-Stadien, wenn die Fans hintereinander die Arme und Hände in die Luft werfen. Aber auch Fische machen manchmal die Welle.

Fische wehren mit La-Ola-Wellen Feinde ab

WDR 5 KiRaKa ohne Download 23.12.2021 01:00 Min. Verfügbar bis 23.12.2022 WDR 5


Ein Forschungsteam aus Berlin hat Schwefelmollys untersucht, das sind etwa zwei Zentimeter kleine Fische, die in einem See in Mexiko leben. Die Schwefelmollys schließen sich oft zu großen Schwärmen zusammen, in denen mehr als 100.000 einzelne Fische zusammen schwimmen.

Schwefelmollys leben in großen Schwärmen

Nähert sich in der Luft ein Vogel, also ein Fressfeind, dann hat das Forschungsteam folgendes beobachtet: Die Fische tauchen nacheinander ab, und jeder Fisch berührt dabei mit dem Schwanz die Wasseroberfläche. Auf dem See entsteht eine Welle, die so ähnlich aussieht wie eine La-Ola-Welle im Stadion. Und manchmal machen die Fische davon auch mehrere hintereinander.

Gemeinsam sind die Fische stark!

Die Vögel reagierten auf diese Wellen und warteten mit ihren Angriffen - oder flogen sogar weg. Möglicherweise ist die Fisch-La-Ola also eine Abwehrstrategie und ein Signal an die Vögel, dass sie woanders jagen gehen sollen.

Stand: 23.12.2021, 14:29

Darstellung: