Impfzentren jetzt auch für Kinder und Jugendliche offen

Ein Mädchen erhält eine Dosis des Corona-Impfstoffes von BioNTech-Pfizer.

Impfzentren jetzt auch für Kinder und Jugendliche offen

In Nordrhein-Westfalen können nun auch Kinder und Jugendliche ab zwölf Jahren gegen Corona geimpft werden. Vorher müssen sie aber mit einer Ärztin oder einem Arzt sprechen.

Impfangebot für Jugendliche ab zwölf Jahren gegen Corona

WDR 5 KiRaKa ohne Download 22.07.2021 00:42 Min. Verfügbar bis 22.07.2022 WDR 5


Die Impfzentren in Nordrhein-Westfalen sind ab sofort auch für Kinder und Jugendliche ab zwölf Jahren offen. Bis jetzt wurden sie ja nur in einer Arzt-Praxis geimpft. Eltern sollen am besten im nächsten Impfzentrum fragen, ob und wann es mit dem Impfen von Kindern und Jugendlichen startet.

Vor der Impfung im Zentrum nachfragen

Experten empfehlen, Kinder nur dann zu impfen, wenn sie bestimmte Krankheiten haben. Oder wenn sie mit Menschen zusammenleben, die selber nicht geimpft werden dürfen und schwer an Corona erkranken könnten. Also wenn zum Beispiel Oma oder Opa eine Krankheit haben, mit der sie besser keine Corona-Impfung machen.

Vor dem Pieks mit einem Arzt sprechen

Es dürfen aber auch andere Kinder und Jugendliche geimpft werden, wenn ihre Eltern sich von einem Arzt oder einer Ärztin haben beraten lassen.

Stand: 22.07.2021, 15:16

Darstellung: