Die Kegelrobbe erobert die Ostsee zurück

Kegelrobbe - Mutter mit Jungtier am Strand

Die Kegelrobbe erobert die Ostsee zurück

In der Ostsee fühlen sich Kegelrobben wieder heimisch. Denn jetzt finden sie dort wieder ihre Lieblingsspeise, den Hering. Aber nicht jeder freut sich über ihre Rückkehr.

Kegelrobben in der Ostsee

KiRaKa 18.03.2019 00:33 Min. KiRaKa

Naturschützer freuen sich über die Kegelrobbe

Es ist ein Highlight für Naturschützer, aber auch für Touristen: die Rückkehr der Kegelrobbe. Das größte Raubtier Deutschlands ist erst seit wenigen Jahren wieder in der deutschen Ostsee zu Hause. Angelockt von den Heringen, halten sich dort im Moment 200-300 Kegelrobben auf.  

Fischer ärgern sich über die Robben

Doch nicht jeder freut sich über die Rückkehr der Kegelrobben. Weil Kegelrobben die Fische fressen, die die Menschen fischen wollen, ist sie vor knapp 100 Jahren verjagt und ausgerottet worden. Auch heute haben noch viele Fischer ein Problem damit, wenn es viele Robben gibt. Der größte Schaden entsteht, wenn die Robben die Netze zerreißen.

Stand: 18.03.2019, 16:43

Darstellung: