Das Smartphone als bester Freund

Das Bild zeigt zwei Kinder mit Smartphones in der Hand.

Das Smartphone als bester Freund

Kinder und Jugendliche verbringen täglich mehrere Stunden im Internet - meistens mit dem Smartphone. Ohne Internet wird ihnen schnell langweilig, sagt eine Studie des Kinderhilfswerks Unicef.

Kinder und Jugendliche sind immer länger online

KiRaKa 19.09.2019 01:02 Min. Verfügbar bis 18.09.2020 KiRaKa

Schnell eine Nachricht über WhatsApp verschicken, ein Foto in einem sozialen Netzwerk posten und dann mit der Lieblingsspiele-App, die Wartezeit auf den Schulbus verkürzen. Immer mehr Kinder und Jugendliche verbringen ihre Freizeit mit dem Smartphone.

Zweieinhalb Stunden täglich online

Die Zeit, in der Kinder online sind, wird immer länger. Zweieinhalb Stunden pro Tag sind es. Das ist ein Ergebnis einer Befragung von Neun- bis 17-Jährigen, die unter anderem das Kinderhilfswerk Unicef in Auftrag gegeben hat. Knapp die Hälfte der befragten Kinder und Jugendlichen sagte zudem, dass ihnen ohne Internet schnell langweilig wird.

Viel Hass und Mobbing im Internet

Ein Problem mit dem Internet ist, dass Kinder und Jugendliche Fotos und Videos sehen können, die etwas Schlimmes zeigen oder den Kindern Angst machen. Knapp jedes zehnte Kind hat so etwas schon mal im Internet gesehen. Viele Kinder haben auch angegeben, dass sie schon Hänseleien, Mobbing oder fiese Kommentare im Netz gelesen haben.

Kinder besser im Internet schützen

Deshalb spricht sich das Kinderhilfswerk Unicef dafür aus, manche Internetseiten für Kinder zu sperren und sie fordern, dass Eltern häufiger mit ihren Kindern zusammen im Internet surfen.

Stand: 19.09.2019, 15:52

Darstellung: