Für Schildkröten riecht Plastik wie Nahrung

Eine Schildkröte schwimmt mit offenem Maul und schluckt Plastik

Für Schildkröten riecht Plastik wie Nahrung

Immer wieder fressen Schildkröten Plastik und sterben daran. Bisher glaubten Forscher, die Tiere würden es vom Aussehen her mit Nahrung verwechseln. Eine Untersuchung legt auch einen anderen Grund nahe.

Schildkröten mögen den Geruch von altem Plastik

WDR 5 KiRaKa ohne Download 10.03.2020 01:03 Min. Verfügbar bis 10.03.2021 WDR 5

Schildkröten haben offenbar eine äußerst ungesunde Vorliebe: Sie mögen Plastik. Immer wieder kommt es vor, dass Schildkröten Plastik essen und daran sterben oder krank werden. Bis jetzt ging man davon aus, dass die Schildkröten das Plastik mit Futter verwechseln – zum Beispiel Plastiktüten mit Quallen.

Schildkröten finden, dass Plastik lecker riecht

Forscher der Universität Florida haben jetzt aber herausgefunden, dass Schildkröten das Plastik ganz bewusst essen. Ihnen gefällt nämlich der Geruch von Plastik, auf dem sich Pflanzen und kleine Tiere abgelagert haben.

Plastikmüll schadet Schildkröten

Das haben die Forscher bei einem Versuch herausgefunden. Dabei leiteten sie den Duft von Fisch und Garnelen – typisches Schildkrötenfutter – und den Duft von verrottetem Plastik durch ein Rohr. Unter dem Rohr lag ein Becken mit mehreren Schildkröten. Das Ergebnis: Roch es in dem Rohr nach Futter, streckten die Schildkröten ihre Köpfe besonders oft aus dem Wasser. Roch es nach verrottetem Plastik ebenfalls.

Noch mehr Versuche mit Schildkröten und Plastik

Daraus schlossen die Forscher, dass die Schildkröten sehr an Plastik interessiert sind. In zukünftigen Tests wollen sie nun herausfinden, wie genau das Plastik aussehen muss, damit Schildkröten es gerne riechen.

Stand: 10.03.2020, 16:31

Darstellung: