Mehr Schutz für Nashörner

KiRAKa, Blitzmerker, Nashörner, Nashorn

Mehr Schutz für Nashörner

Um Wilderern das Handwerk zu legen, setzen Umweltschützer in Afrika immer öfter Wärmebildkameras ein, um sie zu entdecken. Die Jäger haben es vor allem auf seltene Nashörner abgesehen.

Nashörner sollen besser geschützt werden

KiRaKa | 09.01.2019 | 00:41 Min.

Das Horn der Tiere ist begehrt

Nashörner in Kenia sollen sicherer leben. Mit Wärmebildkameras spüren Umweltschützer des WWF dort Wilderer auf, die die Tiere wegen ihrer wertvollen Hörner jagen. Die Kameras zeigen die Wärme von Körpern. So kann man die Wilderer auch dann sehen, wenn sie im Dunkeln herumschleichen.

Nashörner sind geschützte Tiere

In den letzten zweieinhalb Jahren haben Wildhüter in einem Nationalpark schon mehr als 160 Wilderer mit Hilfe der Wärmebildkameras gefasst. Insgesamt wird diese Technik schon in 10 Nationalparks in Kenia angewendet.

Diese Meldung haben die Schüler der Freiherr-vom-Stein-Grundschule in Herne für euch geschrieben, die diese Woche mit uns bei "KiRaKa kommt!" Radio machen.

Stand: 09.01.2019, 16:37

Darstellung: