Super-Nasen gegen Corona

Zwei Corona-Spürhunde kuscheln mit ihrer Trainerin

Super-Nasen gegen Corona

Am Flughafen in Helsinki sind Spürhunde im Einsatz, die das Coronavirus erschnüffeln können. So können sie Erkrankte schnell ausfindig machen.

Spürhunde können Corona erschnüffeln

WDR 5 KiRaKa ohne Download 29.10.2020 01:03 Min. Verfügbar bis 29.10.2021 WDR 5


Spürhunde sind einfach super! Die können zum Beispiel erschnüffeln, ob jemand Drogen dabei hat. Und wenn ein Haus zusammenstürzt, können sie den Rettern dabei helfen, die Verschütteten zu finden.

Schneller als ein Corona-Test

Aber wisst ihr, was manche Spürhunde wahrscheinlich noch können? Corona erschnüffeln! Hört sich total verrückt an, aber in Finnland haben sie das jetzt getestet. Sie haben am Flughafen drei Hunde an Wattestäbchen schnüffeln lassen, die vorher über die Haut der Reisenden gewischt worden waren. Bei ganz wenigen von ihnen haben die Hunde eine Infektion mit dem Coronavirus erschnüffelt, bei ungefähr jedem Zweihundertsten. Die Größenordnung stimmt schon mal, das haben die Forscher jetzt gesagt. Denn bei den Reisenden, die einen normalen Corona-Test gemacht haben, gab es auch ungefähr so viele positive Fälle.

Hunde sind beliebter als Wattestäbchen

Jetzt wollen die Forscher noch weiter daran forschen, wie gut die Hunde das Coronavirus tatsächlich erschnüffeln können. Die Hunde sind bei den Reisenden übrigens viel beliebter als ein normaler Corona-Test – das überrascht euch nicht, oder? Oder würdet ihr euch lieber ein Wattestäbchen in die Nase stecken lassen als euch von einem süßen Spürhund beschnüffeln zu lassen?

Stand: 29.10.2020, 17:59

Darstellung: