Kinder stehen für ihre Rechte ein

Sechs Kinder unterschiedlicher Herkunft stehen in Kreis und lachen in Kamera.

Kinder stehen für ihre Rechte ein

Am 20. November ist Tag der Kinderrechte und deshalb erstrahlen viele Gebäude in blau. Außerdem soll darauf aufmerksam gemacht werden, dass es vielen Kindern weltweit nicht gut geht.

Kinder haben Rechte!

WDR 5 KiRaKa ohne Download 19.11.2021 00:57 Min. Verfügbar bis 19.11.2022 WDR 5


Ein Hochhaus ist blau angestrahlt.

Das Post-Hochhaus erstrahlt in blau.

Am Samstag, den 20. November, müsst ihr mal darauf achten, ob bei euch in der Nähe Gebäude blau beleuchtet sind. Denn dann ist klar, hier wird auf die Rechte von Kindern aufmerksam gemacht. In Deutschland beteiligen sich nach Angaben des Kinderhilfswerks UNICEF mehr als 30 Städte und Gemeinden. Blau angestrahlt werden unter anderem der Post-Tower in Bonn, Schloss Drachenburg in Königswinter oder das große Fußballstadion in Köln.

Die Vereinten Nationen haben die Kinderrechte aufgeschrieben

Blau ist die Farbe der Vereinten Nationen – und das Kinderhilfswerk UNICEF ist ein Teil davon. Den Vereinten Nationen gehören fast alle Länder der Welt an und sie setzen sich dafür ein, dass die Kinderrechte überall gelten.

Viele Kinder müssen aus ihrer Heimat flüchten

Kinder protestieren mit Plakaten für ihre Rechte.

Kinder protestieren mit Plakaten für ihre Rechte.

Leider geht es aber nicht allen Kindern auf der Welt gut. Manche Kinder müssen vor Gewalt, Hass und Krieg in ihrer Heimat fliehen. In Flüchtlingslagern sitzen sie fest, haben nicht genug zu essen und können nicht zur Schule gehen. Die Rechte dieser Kinder werden also verletzt. Darauf soll der Tag der Kinderrechte aufmerksam machen.

Stand: 19.11.2021, 18:26

Darstellung: