99-Jähriger sammelt Geld für Corona-Patienten

99-Jähriger sammelt Geld für Corona-Patienten

Tom Moore ist 99 Jahre alt. Das hielt ihn nicht davon ab mit seinem Rollator täglich ein paar Runden in seinem Garten zu drehen, um damit Spenden für Corona-Patienten zu sammeln.

Wenn ihr einen Garten habt, wie viele Runden seid ihr wohl seit der Corona-Auszeit schon darin gelaufen? Habt ihr nicht gezählt? Ein 99-jähriger Mann aus England hat mit seinem Rollator 100 Runden in seinem Garten gedreht. Eine Runde ist etwa 25 Meter lang. Pro Tag schaffte er etwa zehn Runden.

Tom Moore sammelt über 22 Millionen Pfund

Mit seiner Aktion hat Mister Moore Spenden für den britischen Gesundheitsdienst gesammelt. Der hatte ihm vor kurzem mit seiner gebrochenen Hüfte so gut behandelt, dass er sich bedanken wollte. 1000 britische Pfund wollte er sammeln, mit denen soll Corona-Patienten geholfen werden. 1000 Pfund sind etwas mehr als 1100 Euro. Dieses Ziel hat der alte Herr weit übertroffen – und ist selbst sprachlos darüber. Weil nämlich so viele Menschen auf seine Garten-Runden aufmerksam geworden sind, hat er schon über 22 Millionen Pfund gesammelt. Das sind mehr als 25 Millionen Euro.

Tom Moore wird bald 100 Jahre alt

In Großbritannien ist Tom Moore jetzt berühmt. Auch der englische Prinz William hat Geld gespendet und ihn als Helden bezeichnet. Einen besonderen Geburtstag feiert Tom Moore bald auch noch. Am 30. April wird er 100 Jahre alt.

Stand: 17.04.2020, 15:11

Darstellung: