Medien witzeln über Trumps Terminkalender

Trumps Terminplan

Medien witzeln über Trumps Terminkalender

Was bedeutet denn "Executive Time"? Das fragen sich gerade viele, die Trumps Terminplan gesehen haben. Der wurde von einem Unbekannten an die Öffentlichkeit gegeben. Der Präsident der Vereinigten Staaten lässt den Spott nicht auf sich sitzen.

Trumps Terminkalender

KiRaKa 11.02.2019 01:02 Min. KiRaKa Von Sarah Richmond und Machai Dorothee

Wolltet ihr auch schon immer mal wissen, was auf dem straffen Stundenplan eines Präsidenten so steht? Die Nachrichtenseite „Axios“ hat irgendwie den Terminplan von Donald Trump in die Hände bekommen, und der scheint ganz schön leer für einen Präsidenten. Vor allem Trump-kritische Medien machen sich über Trumps Terminplan lustig.

Der Nachrichtensender CNN witzelte, Trumps Terminpläne wirken "weniger voll als die eines Erstklässlers". 

Trumps erster Termin sei an den meisten Tagen erst um 11:00 Uhr. Auffällig oft kann man auf dem Terminplan auch „Executive Time“ lesen, das heißt übersetzt so viel wie Chef Zeit, also Zeit zur freien Verfügung. Jetzt rätselt jeder, wie diese "Chefzeit" gefüllt wird. Entspannt Trump da etwa? Trump wollte diese Vorwürfe nicht auf sich sitzen lassen und antwortete über das soziale Netzwerk Twitter, dass die Chef-Zeit nicht  mit Rumgammeln gefüllt sei. Wer den Kalender an die Nachrichtenseite „Axios“ gegeben hat ist noch nicht bekannt. Momentan versucht das Weiße Haus das herauszufinden.

Stand: 11.02.2019, 17:39

Darstellung: