Großer Waldbrand in Brandenburg

Auf einer Luftaufnahme sieht man den großen Waldbrand in Brandenburg

Großer Waldbrand in Brandenburg

Im Bundesland Brandenburg brennt seit Tagen ein großes Waldstück. Inzwischen ist es der größte Brand seit 30 Jahren. Auch ein Regenschauer hat der Feuerwehr nicht geholfen.

Großer Waldbrand in Brandenburg

KiRaKa 06.06.2019 00:53 Min. Verfügbar bis 05.06.2020 KiRaKa

150 Feuerwehrleute versuchen seit Tagen einen riesigen Waldbrand im Bundesland Brandenburg zu löschen. Inzwischen bekommen sie auch Hilfe von der Bundeswehr, die einen Löschhubschrauber geschickt hat. Der kann 5000 Liter Wasser über dem Feuer abwerfen. Für die Anwohner und ihre Häuser ist das Feuer in der Kleinstadt Jüterbog ungefährlich. Es riecht nur die ganze Zeit nach Rauch. Sogar im 80 Kilometer entfernten Berlin kann man das Feuer riechen.  

Feuerwehr muss auf alte Munition aufpassen

Für die Feuerwehrleute ist es hingegen ein gefährlicher Einsatz. Sie können den Wald nur auf extra gesicherten Wegen betreten. Denn in dem Wald lagert alte Munition. Früher war das Gebiet ein Übungsgelände fürs Militär. Inzwischen brennt eine Fläche so groß wie 1100 Fußballfelder. Inzwischen hat es in Brandenburg geregnet. Doch das hat kaum geholfen, das Feuer einzudämmen.

In Ost-Deutschland ist es zu trocken

Insbesondere im Osten Deutschlands ist es im Moment extrem trocken. In den vergangenen Tagen und Wochen brannten immer wieder Waldstücke.

Stand: 06.06.2019, 16:42

Darstellung: