Coronavirus: So ist die Lage im Moment

Die Praesidentin der Europaeischen Kommission Ursula von der Leyen, der griechische Ministerpraesident Kyriakos Mitsotakis und Charles Michel, Praesident des Europaeischen Rates steigen aus einem Militaerhubschrauber

Coronavirus: So ist die Lage im Moment

Das Coronavirus ist nun auch in Nordrhein-Westfalen angekommen. Ein Ehepaar hat sich angesteckt. Deshalb bleiben Schulen und Kitas im Kreis Heinsberg bis Montag geschlossen.

Was kann man gegen Corona tun?

WDR 5 KiRaKa Thema des Tages 26.02.2020 04:38 Min. Verfügbar bis 25.02.2021 WDR 5 Von Julia Muth

Download

Es gibt neue Nachrichten vom Coronavirus. Das Virus (oben auf dem Bild seht ihr eine Mikroskopaufnahme davon), das zuerst in China entdeckt worden ist und dort viele Menschen krank gemacht hat, ist jetzt dabei sich auf der ganzen Welt auszubreiten. Das geht heutzutage sehr schnell, weil wir Menschen überall mit dem Flugzeug hinfliegen können und alle Viren und Krankheiten mit uns mit. So ist das Coronavirus nach Europa gekommen. Auch bei uns in Deutschland haben sich schon Leute angesteckt.

Wie kann man sich damit anstecken?

Wenn das Coronavirus jemanden erwischt, bekommt der meistens Husten, Fieber oder auch Kopfschmerzen wie bei einer mittelschweren Erkältung. Die Ansteckung funktioniert wahrscheinlich auch genauso. Wenn jemand hustet oder niest, dann versprüht er dabei winzige Schnupfentröpfchen. Hat er das Coronavirus, dann ist das in dieser Flüssigkeit drin. Wenn jemand anderes dann die Tröpfchen abkriegt und einatmet, dann wird der auch krank. Allerdings wissen die Forscher und Ärzte auch noch nicht alles über das Virus und können noch nicht mit Sicherheit sagen, ob es sich nicht auch noch anders verbreitet.

Wie gefährlich ist das Virus?

Wenn der Körper gerade geschwächt ist, weil man vielleicht kurz vorher was anderes hatte oder vielleicht gerade im Moment noch eine weitere Krankheit hat, die Probleme beim Atmen verursacht, dann kann das Corona-Virus schwer krank machen. Das ist aber bei vielen Krankheiten so: Sie sind erst dann für Menschen gefährlich, wenn die sowieso gerade nicht ganz fit sind. Dann kann man sogar daran sterben. Auch am Coronavirus sind schon einige Menschen gestorben.

Wie geht es den Kranken?

Die allermeisten Kranken fühlen sich schlapp und erkältet. Aber nicht alle: Bei einigen geht die Krankheit sogar vorbei, ohne dass sie etwas davon gemerkt haben.

Was wird gemacht, damit sich das Virus nicht weiter ausbreitet?

Es gibt sehr viele Kontrollen überall da, wo das Virus schon gefunden worden ist. Und wenn jemand zum Beispiel aus einem Land einreisen will, wo es viele Kranke gibt – also zum Beispiel aus China – dann muss er erstmal in Quarantäne. Er wird also so lange alleine in ein Zimmer gesteckt, bis wirklich klar ist, ob er sich angesteckt hat oder nicht.

Viele Menschen passen auf

Wenn dann herauskommt, dass dieser Mensch das Virus hat, sagen die Ärzte sofort Bescheid. Erstmal beim Gesundheitsamt. Damit man genau weiß, wie viele Kranke es insgesamt gibt. Und dann noch allen Menschen, mit denen der  Kranke in der letzten Zeit zusammen war. Also zum Beispiel Leute aus der Familie, Bekannte, Freunde oder Arbeitskollegen. Und die müssen dann zur Sicherheit auch eine Zeit lang alleine bleiben – bis klar ist, ob sie auch krank sind oder nicht.

Händewaschen hilft

Häufiges Händewaschen hilft, denn: Die Viren lassen sich einfach abwaschen. Mit Seife und warmem Wasser. Und mindestens dreißig Sekunden lang.

Jemand wäscht sich mit viel Seife die Hände

Beim Waschen solltet ihr feste rubbeln und das nicht zu kurz. Ein guter Tipp dazu ist, dass ihr so lange wascht, bis ihr zweimal „Happy Birthday“ zu Ende gesungen hat. Außerdem solltet ihr darauf achten, dass ihr wirklich die ganze Hand und alle Finger erwischt - von oben, unten und natürlich auch die Zwischenräume.

Stand: 26.02.2020, 15:00

Darstellung: