Weniger Menschen leben in Deutschland

Viele Menschen in einer Einkaufsstraße

Weniger Menschen leben in Deutschland

Die Bevölkerung in Deutschland ist im Vergleich zum Vorjahr ganz leicht geschrumpft. 40.000 Menschen leben jetzt weniger in unserem Land, aber immer noch über 83 Millionen insgesamt.

Weniger Menschen leben in Deutschland

WDR 5 KiRaKa ohne Download 13.10.2020 01:08 Min. Verfügbar bis 13.10.2021 WDR 5

Mit wie vielen Leuten wohnt ihr zusammen? Das ist wahrscheinlich noch recht einfach zu zählen. Aber wie viele Menschen sind es denn in eurer Nachbarschaft oder noch besser in eurem Dorf, eurer Stadt oder gleich im ganzen Bundesland. Das sind eindeutig mehr und sie zu zählen ist eine große Aufgabe. In Deutschland erledigt sie das Statistische Bundesamt. Es zählt nicht nur regelmäßig alle Einwohner, sondern sortiert sie auch noch nach Gemeinsamkeiten: also zum Beispiel nach Männern, Frauen, Jungen, Mädchen, Alten, Jungen, Ausländern und Leuten, die hier geboren wurden.

Mehr Frauen als Männer leben in Deutschland

Bei der letzten Zählung ist rausgekommen, dass im Moment 40.000 Menschen weniger in Deutschland leben als noch im vergangenen Jahr. Die Mitarbeiter vermuten, dass das auch mit der Corona-Pandemie zusammenhängt. Seit März, also seitdem sich Corona in der Welt immer mehr ausbreitet, sind weniger Menschen aus anderen Ländern zu uns gekommen. Noch ein Grund könnte sein: Es sind im letzten halben Jahr weniger Babys geboren worden als Leute gestorben sind. Insgesamt leben in Deutschland aber immer noch etwas über 83 Millionen Menschen. Gut 42 Millionen Frauen und 41 Millionen Männer.

Stand: 13.10.2020, 16:35

Darstellung: