Zigarettenstummeln schaden der Umwelt

Zigarettenstummel auf der Straße

Zigarettenstummeln schaden der Umwelt

Viele Raucher schnippen ihre Zigarette einfach weg. Die landen dann auf der Straße. Das sieht nicht nur unschön aus, sondern schadet auch der Umwelt. In Düsseldorf haben Freiwillige Zigarettenstummel aufgesammelt.

Kippen verunreinigen Grundwasser

KiRaKa 09.08.2019 01:02 Min. Verfügbar bis 08.08.2020 KiRaKa

Eine einzige weggeworfene Zigarette kann 40 Liter sauberes Grundwasser verunreinigen. In Düsseldorf gab es deshalb eine Aktion, die die Raucher zum Umdenken anregen soll: Freiwillige der Initiative „RhineCleanUp“ sammeln weggeworfene Kippen ein und füllen sie am Ende in eine große, durchsichtige Röhre. Das dürfte ein ziemlich beeindruckendes Bild sein. Schätzungen zufolge landen nämlich allein auf Düsseldorfs Straßen und Gehwegen bis zu einer Millionen Kippen am Tag.

Die Inhaltsstoffe der Zigaretten sind giftig

Pro Zigarettenstummel gelangt bis zu zwölfmal so viel Nikotin in die Umwelt wie die Menge, die als gefährlich eingestuft wird. Außerdem sind in den Kippen Spuren von vielen giftigen Chemikalien zu finden. Wenn es regnet, werden diese Gifte aus den Stummeln herausgewaschen, sickern in den Boden ein und gelangen so ins Grundwasser. Das Grundwasser wiederum speist viele Flüsse und Seen und das ist dann schädlich für die Fische. Außerdem kommt der größte Teil unseres Trinkwassers aus dem Grundwasser, das dann erst gereinigt werden muss.

Stand: 09.08.2019, 16:30

Darstellung: