Auf der Flucht vor dem Wetter

Flutwelle in Indien

Auf der Flucht vor dem Wetter

Weltweit sind so viele Menschen wie noch nie auf der Flucht vor dem Wetter.

Auf der Flucht vor dem Wetter

KiRaKa 13.09.2019 00:52 Min. Verfügbar bis 12.09.2020 KiRaKa

Ihr habt bestimmt schon davon gehört, dass gerade weltweit richtig viele Menschen vor Kriegen fliehen. Rund vier Millionen Menschen sind das zurzeit, viele davon in Afrika. In einem Bericht einer Organisation aus der Schweiz heißt es aber nun: Weltweit sind so viele Menschen wie noch nie vor dem Wetter auf der Flucht. Überschwemmungen und sehr starke Wirbelstürme haben in den vergangenen sechs Monaten dazu geführt, dass 7 Millionen Menschen fliehen mussten.

Immer mehr Wetterkatastrophen auf der Welt

Zu den schwersten Wetterkatastrophen gehörten etwa der Wirbelsturm "Fani" in Indien und Bangladesch und der Wirbelsturm "Idai", der in Mosambik, Malawi, Simbabwe und Madagaskar in Afrika wütete. Außerdem gab es große Überschwemmungen im Iran, in Äthiopien, Bolivien und auf den Philippinen. Bis zum Ende des Jahres könnte sich die Zahl der Wetterflüchtlinge noch erhöhen, sagen die Experten aus der Schweiz, denn in der zweiten Jahreshälfte gebe es meist extremeres Wetter.

Stand: 13.09.2019, 17:21

Darstellung: