Bahntickets für alte Flaschen

Ein Mann schmeißt am Bahnhof in Rom eine Plastikflasche in einen Automaten, hinter ihm hat sich eine Schlange gebildet

Bahntickets für alte Flaschen

Pfandflaschen und Rückgabe-Automaten, wie wir sie in Deutschland haben, kennen die Italiener nicht. Leere Flaschen landen deshalb oft in der Natur. Das soll sich jetzt ändern. Wer alte Flaschen aufsammelt, bekommt dafür ein kostenloses Bus- oder U-Bahn-Ticket.

Busfahren fürs Flaschensammeln

KiRaKa 08.10.2019 00:51 Min. Verfügbar bis 07.10.2020 KiRaKa

Wenn ihr leere Pfandflaschen in einen Automaten schmeißt, dann kommt in der Regel ein Bon heraus. Damit geht man zur Kasse und bekommt sein Pfandgeld zurück. In der italienischen Stadt Rom nehmen viele Menschen alte Plastikflaschen jetzt zum Bahnhof mit und stecken sie dort in einen Automaten. Der Automat wartet, bis man 30 Flaschen reingeworfen hat - und spuckt dann keinen Bon aus, sondern schickt ein Bahnticket auf das Handy. Das geht über eine neue App.

Leere Flaschen in Blumenbeeten und am Straßenrand

In Italien gibt es bisher kein Pfandsystem wie bei uns. Leere Flaschen landen dort oft in Blumenbeeten und am Straßenrand. Niemand bekam bisher Geld zurück, wenn er die Flaschen aufgesammelt hat. Das hat sich jetzt geändert. Drei Flaschen-Bahnticket-Automaten gibt es schon. Davor bilden sich oft lange Schlangen. Bald sollen mehr Automaten aufgestellt werden, damit mehr Menschen alte Plastikflaschen aufsammeln.

Stand: 08.10.2019, 16:05

Darstellung: