Bisher waren nur knappe Bikinis erlaubt

Beachhandballerinnen müssen keinen Bikini mehr tragen

Beachhandballerinnen dürfen mehr als nur Bikinis tragen: Ab Januar sind Shorts und Tanktops erlaubt.

Neue Kleidungsregeln beim Beachhandball

WDR 5 KiRaKa ohne Download 02.11.2021 00:43 Min. Verfügbar bis 02.11.2022 WDR 5


Beachhandball ist eine Sportart am Strand oder auf einem Sandfeld, bei dem Dreier-Teams die Bälle ins gegnerische Tor werfen müssen. Wenn man sich Turniere der Frauen angeschaut hat, fiel bisher auf: Sie hatten so gut wie nichts an, nur einen Bikini. Und das war Vorschrift. Beachhandballerinnen durften nicht einfach was anderes anziehen in Wettbewerben, noch nicht mal ein T-Shirt. Sogar die Menge des Stoffs an den Bikinihosen war vorgeschrieben. Es durfte nicht zu viel sein.  

Proteste haben was gebracht

Dagegen hatte zum Beispiel die norwegische Nationalmannschaft protestiert. Sie hatten im Sommer einfach Sporthosen statt Bikinis getragen und mussten deshalb Strafe zahlen. Jetzt hat der Deutsche Handballbund nachgegeben: Ab Januar 2022 dürfen kurze Sporthosen und ärmellose Tops getragen werden.

Stand: 02.11.2021, 14:59 Uhr

Darstellung: